Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Oktober 2014 - immoverkauf24 jetzt auch in Österreich – Unterschiede zum deutschen Markt

immoverkauf24 jetzt auch in Österreich – Unterschiede zum deutschen Markt

Auf den ersten Blick scheint es viele Parallelen zwischen dem österreichischen und dem deutschen Immobilienmarkt zu geben: So beklagen sich zum Beispiel Kaufinteressenten gleichermaßen über zu hohe Preise und zu wenig Angebot in den Ballungsgebieten. Wer genauer hinschaut, erkennt aber auch viele Unterschiede. Genau das hat immoverkauf24 zum Start des Internetportals www.immoverkauf24.at im Juni 2014 getan.

Vermietete Wohnungen sind in Österreich gut zu verkaufen

Vermietete Wohnungen sind in Deutschland eher schwer zu verkaufen. Dr. Niels Jacobsen, Geschäftsführer von immoverkauf24: “In deutschen Großstädten ist eine vermietete Wohnung oftmals 10 bis 25% weniger als im freien Zustand wert. In Österreich sind die Preisunterschiede viel kleiner, insbesondere weil Mietverträge häufig befristet werden, d.h. Wohnungen auch schneller wieder frei werden.”

In Deutschland werden Wohnungen nicht selten verkauft, weil der Eigentümer sich mit dem Mieter oder dem Mieterverein zerstritten hat, in Österreich trennen sich Vermieter häufig von ihren Wohnungen, wenn ihnen die Verwaltung zu viel Arbeit macht. Mag. Johannes Strasser, Leitung Kundenservice www.immoverkauf24.at: “In Österreich muss man 3 verschiedene Erklärungen beim Finanzamt abgeben sowie eine Umsatzsteuervoranmeldung, wenn man eine Wohnung vermieten möchte. Das macht eine Menge arbeitet, viele Vermieter haben darauf irgendwann keine Lust mehr und melden sich dann bei uns.”

Unterschiede Immobilienmärkte Deutschland und Österreich

Besonderheit Deutschland Österreich
Grundbuch Einsichtnahme nur bei berechtigtem Interesse Einsichtnahme für jeden möglich
Auflassung Auflassungserklärung – zur Sicherung der Ansprüche eines Käufers wird das Grundbuch für den Verkäufer gesperrt Aufsandungserklärung – Erklärung des Eigentümer, dass er der Einverleibung durch den Käufer zustimmt
Immobilienmakler Jeder kann ein Gewerbe anmelden und sich ohne Auflagen als Immobilienmakler selbständig machen Als Immobilienmakler benötigt man eine Konzession. Es gibt 700 konzessionierte Immobilienmakler in Österreich.
Maklerprovision keine gesetzlich definierten Höchstgrenzen bei Verkauf, Bundeslandspezifische Regelungen (z.B. Hamburg 6,25% nur für Käufer, Bayern 3,57% jeweils für Verkäufer und Käufer) Klar definierte Grenzen (z.B. 4% bei Kaufpreis bis 36.336 Euro). In der Regel zahlen Käufer und Verkäufer jeweils 3,6% des Kaufpreises an Courtage
Mietverträge Enge Grenzen der Vertragsgestaltung, z.B. Mietvertrag kann nur einmalig befristet werden und nur in besonderen Fällen Flexiblerer Möglichkeiten der Befristung, z.B. 3-Jahres-Verträge ohne spezielle Begründung
Mietpreise Mietspiegel kein Mietspiegel – sondern Miet-Richtwerte
Spekulationssteuer Versteuerung des Wertgewinns bei Verkauf, falls die Immobilie in der 10-jährigen Spekulationsfrist verkauft und nicht zu privaten Wohnzwecken genutzt wurde. Alle Grundstücksverkäufe unterliegen der Immobilienertragssteuer. Eine Besteuerung erfolgt auch, wenn Grünland zu Bauland umgewidmet wurde.

Zusätzlich zu den aufgeführten Unterschieden gibt es viele regionale Unterschiede. Denn sowohl für Deutschland als auch Österreich gilt: Immobilienmärkte sind in erster Linie lokale Märkte. Die Unterschiede fangen auf Ebene eines Bundeslandes an – z.B. sind die Wohnbauförderprogramme in Österreich Ländersache und sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gestaltet – und hören bei den Immobilienpreisen auf, die von Region zu Region bzw. Ort zu Ort stark variieren. So werden z.B. luxuriöse Eigentumswohnungen in Wien für inzwischen 10.000 bis 12.000 Euro auf den Quadratmeter gehandelt, während eine Wohnung im 14. Bezirk schon für durchschnittlich 2.500 Euro pro Quadratmeter zu haben ist.

immoverkauf24.at berät rund um den Immobilienverkauf in Österreich

Wer in Österreich eine Immobilie verkaufen möchte, kann sich bei immoverkauf24.at vorher ausführlich informieren. Auf der Website lässt sich sowohl ein allgemeiner Ratgeber mit Tipps zum Immobilienverkauf in Österreich herunterladen als auch konkrete Preisspiegel nach Regionen.

Zudem hat immoverkauf24.at ein Netzwerk aus ca. 100 lokalen Partnerfirmen aufgebaut, die für verkaufsinteressierte Eigentümer eine kostenlose und unverbindliche Bewertung Ihrer Immobilie vor Ort durchführen. Wer schon weiß, dass er über einen Makler seine Immobilie verkaufen möchte, wird bei immverkauf24.at ebenfalls fündig. Mag. Johannes Strasser: “Wir empfehlen nur qualitätsgeprüfte Makler, die wiederholt positive Kundenbewertungen erhalten haben.”