0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

Makler in Hamburg: So finden Sie einen guten Immobilienmakler

Sie möchten eine Immobilie in Hamburg verkaufen? Dann können Sie entweder auf eigene Faust aktiv werden und einen Käufer suchen – oder Sie suchen sich professionelle Unterstützung durch ein kompetentes Maklerbüro in Hamburg. Wir kennen Makler in Hamburg, die die erforderliche Expertise für einen erfolgreichen Verkauf mitbringen und unterstützen Sie kostenlos und unverbindlich bei der Maklersuche.

Makler in Ihrer Nähe finden

Wir finden für Sie den passenden Immobilienmakler in Hamburg mit lokaler Expertise vor Ort in der Hansestadt!

Ihre Maklerin in Bergedorf
Ihre Maklerin in Eimsbüttel
Ihr Makler in Altona
Ihre Maklerin in Bergedorf
Ihre Maklerin in Eimsbüttel
Ihr Makler in Altona

Unsere Immobilienmakler in Hamburg sind auf folgenden Gebieten spezialisiert

  • Immobilienbewertung

Unsere Makler in Hamburg kennen die Hansestadt wie ihre Westentasche und wissen um die Besonderheiten in den Stadtteilen, die es bei einer professionellen Bewertung zu berücksichtigen gilt. Damit legen sie den Grundstein für das Festlegen eines angemessenen Verkaufspreises.

  • Immobilienverkauf

Unsere Immobilienmakler in Hamburg sind versiert in der Vermarktung verschiedener Objekttypen. Sie wissen, worauf es beim Verkauf einer Gewerbeimmobilie, eines Hauses, einer Eigentumswohnung oder eines Grundstücks ankommt.

1. So funktioniert der Immobilienverkauf mit Makler in Hamburg

Preise Hamburg

Als Stadtstaat mit rund 1,85 Millionen Einwohnern gehört Hamburg zu den kleinsten Bundesländern, doch in puncto Kaufkraft und Wohlstand mischt die Hansestadt ganz vorn mit. Auch die Immobilienpreise liegen im bundesweiten Vergleich im oberen Segment. Wohnungen kosten im Schnitt 5.108 Euro je Quadratmeter, Häuser sind in sieben Bezirken der grünen Metropole für durchschnittlich 5.618 Euro je Quadratmeter zu haben. Die Preisspanne ist in den 104 Stadtteilen jedoch sehr groß – so zahlen Käufer für Häuser in Alsterlagen wie Rotherbaum an der Alster mehr als 10.000 Euro je Quadratmeter, auch die Elbvororte sind traditionell ein teures Pflaster. Eine deutliche Preisgrenze stellt die Elbe dar: So sind Häuser in Stadtteilen südlich der Elbe wie zum Beispiel Neugraben-Fischbek, Lohbrügge oder Harburg für unter 5.000 Euro je Quadratmeter zu haben (Quelle: Immoscout24, Stand 1. Quartal 2022).

Angesichts der teilweise extremen Preisunterschiede auch innerhalb der Stadtteile riskieren Immobilieneigentümer beim Verkauf von privat, dass sie sich beim Festlegen des Verkaufspreises verschätzen. Dazu neigen Eigentümer ohnehin häufig, da sie ihr Domizil oftmals nicht sachlich genug und eher aus emotionaler Perspektive bewerten. Wird der Verkaufspreis zu hoch festgelegt, kann sich der Verkauf als sehr mühsam erweisen – und oftmals drückt die sich hinziehende Verkaufsphase auch den Preis.

Dieses unschöne Szenario lässt sich jedoch vermeiden, wenn Sie sich Unterstützung von einem Maklerbüro in Hamburg holen. Denn in der Regel nehmen Makler zunächst eine umfassende Immobilienbewertung vor, anhand derer sie dann den Verkaufspreis und eine realistische Preisspanne festlegen. Dieser Part ist der kniffligste unter den Aufgaben eines Immobilienmaklers, Profis haben jedoch das notwendige Know-How, um eine realistische Marktbewertung vorzunehmen.

Folgende Aufgaben nehmen Immobilienmakler in Hamburg Ihnen ab:

  • Entwerfen des Exposés, das nicht nur optisch ansprechend sein muss, sondern auch informativ und auf die passende Zielgruppe zugeschnitten sein sollte. So sind etwa Eigentumswohnungen in beliebten Altbauvierteln wie Eppendorf beispielsweise bei gutbetuchten Doppelverdienern beliebt, während in den grünen Lagen wie etwa Niendorf oder Sülldorf viele Familien auf der Suche nach einem Einfamilienhaus sind.
  • Vermarktung über geeignete Verkaufskanäle – das können je nach Art der Immobilie und Nutzung große Immobilienportale oder spezialisierte Plattformen sein.
  • Organisation aller Aufgaben rund um die Anfragen von Interessenten: Kontaktaufnahme mit Interessenten, Planung der Termine, Beantworten von Fragen, Übersenden von zusätzlichen Unterlagen. Das kann insbesondere in sehr gefragten Vierteln wie zum Beispiel Ottensen oder den Elbvororten aufgrund der üblicherweise sehr hohen Nachfrage sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.
  • Hat der Makler einen Käufer gefunden, unterstützt er Sie auf Wunsch auch beim Verhandeln des Kaufpreises und der Gestaltung des Kaufvertrags sowie bei der Suche nach einem geeigneten Notar.

Hier finden Sie uns

immoverkauf24 GmbH

Gasstraße 18
22761 Hamburg

Telefonnummer
040 30039650

E-Mail
info@immoverkauf24.de

immoverkauf24-Büro Hamburg-Bahrenfeld

2. Maklerprovision Hamburg: Diese Kosten entstehen beim Verkauf in Hamburg

Makler in Hamburg erhalten üblicherweise eine Maklercourtage in Höhe von 6,25 Prozent des Kaufpreises. Sie wird mit der notariellen Beurkundung des Kaufvertrags fällig, die Einzelheiten sind im Maklervertrag geregelt.

Seit das Gesetz zur geteilten Maklerprovision am 23. Dezember 2020 inkraft trat, zahlen nicht mehr allein die Käufer die volle Maklercourtage, sondern sie teilen sich die Kosten mit den Verkäufern. Somit zahlen beide Parteien jeweils 3,125 Prozent des Kaufpreises – vorausgesetzt, es handelt sich um Verbraucher und den Verkauf einer Eigentumswohnung, eines Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhauses. Wie hoch die Maklercourtage absolut ausfällt, hängt vom Kaufpreis ab – und hier ist die Spanne in Hamburg enorm hoch.

Beispiel

Angenommen, ein Makler in Hamburg wurde mit dem Verkauf einer Eigentumswohnung mit 100 Quadratmetern Wohnfläche im noblen Hamburger Elbvorort Othmarschen am nördlichen Elbufer beauftragt. Der Quadratmeterpreis beläuft sich in dieser sehr begehrten Lage im ersten Quartal 2022 auf 7.658 Euro (Quelle: Immoscout24). Dann ergibt sich bei einem Kaufpreis von 765.800 Euro eine Maklercourtage von 23.931 Euro (3,125 Prozent) für Käufer und Verkäufer.

In Finkenwerder auf der genau gegenüberliegenden Elbseite und nicht einmal zwei Kilometer Luftlinie entfernt, beträgt die Maklercourtage hingegen lediglich 14.284 Euro (3,125 Prozent) für beide Seiten, da der Verkaufspreis mit 457.100 Euro wegen der deutlich niedrigeren Quadratmeterpreises von 4.571 Euro weitaus niedriger ausfällt (Quelle: Immoscout 24, Stand 1. Quartal 2022).

 

3. Vor- & Nachteile eines Maklers in Hamburg

„In Hamburg ist die Nachfrage nach Immobilien groß – wozu also einen Makler beauftragen, wenn sich doch spielend einfach ein Käufer finden lässt?“ Wer so denkt, liegt zwar nicht ganz falsch, denn in Hamburg melden sich bei vielen Inseraten auch viele Interessenten. Doch am Ende des Tages gilt es, auch einen angemessenen Verkaufspreis bei überschaubarem Zeitaufwand zu erzielen. Und das gelingt mit einem Immobilienmakler in Hamburg in der Regel einfacher als beim Verkauf in Eigenregie. In jedem Fall ist es vorteilhaft, die Frage  „Verkauf mit oder ohne Makler?“ von beiden Seiten zu beleuchten und sowohl die Vor- als auch die Nachteile bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Die wichtigsten Argumente pro und contra Immobilienverkauf mit Makler in Hamburg im Überblick:

Vorteile eines Maklers Nachteile eines Maklers
  • Sie haben mit einem fachkundigen Makler in Hamburg an Ihrer Seite bessere Chancen, Ihre Immobilie zügig zu veräußern. Denn kompetente Makler wissen, wie sie eine möglichst große Zahl an ernsthaften Interessenten erreichen und wie alle Schritte im Verkaufsprozess zügig abgewickelt werden können.
  • Da ein Makler in Hamburg den lokalen Immobilienmarkt und die relevanten Zielgruppen kennt sowie Erfahrung in Verkaufsverhandlungen hat, erzielen Sie bei einem Verkauf mit Makler mit hoher Wahrscheinlichkeit einen höheren Verkaufspreis als bei einem privaten Verkauf. 
  • Sie erhalten eine professionelle Immobilienbewertung – und das in der Regel kostenlos.
  • Sie sind zeitlich stark eingebunden? Dann ist ein Makler für Sie besonders sinnvoll, da er Ihnen sehr viel Arbeit abnimmt. Dieser Aufwand kann insbesondere bei Immobilien in gefragten Lagen wie etwa Eimsbüttel oder Eppendorf enorm sein.
  • Die Maklerprovision in Höhe von 3,125 Prozent des Verkaufspreises senkt den Verkaufserlös. Wie hoch sie absolut ausfällt, hängt wiederum vom Verkaufspreis ab. Während Hauskäufer im Stadtteil Kirchwerder für 130 Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich 515.970 Euro und damit eine Maklercourtage in Höhe von 16.124 Euro (3,125 Prozent) zahlen, ergibt sich im Elbvorort Rissen bei einem Verkaufspreis von 844.740 Euro eine Maklerprovision von 26.398 Euro (3,125 Prozent) (Quelle: Immoscout24, Stand 1. Quartal 2022)
  • Mitunter erweisen sich Makler in Hamburg und auch andernorts als fachlich inkompetent, wodurch sich der Verkauf im ungünstigen Fall länger hinzieht und auch der Verkaufspreis suboptimal ausfallen kann. Vermeiden lässt sich dies, indem Sie bei der Maklersuche sorgfältig vorgehen. Das ist auch ganz ohne Aufwand für Sie möglich, wenn Sie unseren kostenlosen Service nutzen und sich von uns qualifizierte Makler empfehlen lassen.

Beachten Sie, dass die Maklercourtage lediglich auf den ersten Blick den Verkaufserlös schmälert. Gelingt es Ihnen mit einem Makler jedoch, einen höheren Verkaufspreis als am Markt üblich zu erzielen, kann unterm Strich trotz der Kosten ein höherer Gewinn für Sie herausspringen. Das ist dann der Fall, wenn die Differenz zum marktüblichen Verkaufspreis höher ist als die Maklercourtage.

4. Das müssen Sie bei der Maklerbeauftragung in Hamburg beachten

Sie wollen Ihre Immobilie zügig und zu einem guten Preis verkaufen? Dann ist es wichtig, dass Sie sich einen kompetenten Partner an Ihre Seite holen und bei der Auswahl des Immobilienmaklers in Hamburg sorgfältig vorgehen. So können Sie sicher sein, dass der Makler mit dem erforderlichen Augenmaß an die Vermarktung herangeht und insbesondere den Verkaufspreis mit der gebotenen Sorgfalt festlegt. Denn dieser darf weder zu hoch noch zu niedrig sein, wenn möglichst viele Käufer angesprochen werden sollen. Allerdings bringt nicht jeder Makler in Hamburg das erforderliche Rüstzeug mit. Um solche Kandidaten auszusieben und ein qualifiziertes Maklerbüro ausfindig zu machen, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  • Welche Immobilien vermarktet der Makler überwiegend: Gewerbe- oder Wohnimmobilien? Kommt er damit für Ihre Immobilie infrage?
  • Welche Ausbildung können die Mitarbeiter vorweisen – etwa einen Abschluss als Immobilienkaufmann oder -frau?
  • Welche Serviceleistungen bietet der Makler an – wie sieht es beispielsweise mit einer kostenlosen Immobilienbewertung oder Unterstützung beim Erstellen eines Energieausweises aus?
  • Wie gut ist das Maklerbüro für Sie erreichbar?
  • Ist der Makler Mitglied im Immobilienverband Deutschland (IVD)?
  • Welche Referenzen kann das Maklerbüro vorweisen, seit wann ist es in Hamburg tätig?
  • Ist das Maklerbüro in Hamburg auf die Hansestadt spezialisiert oder überregional tätig?

immoverkauf24 Tipp

Wenn Sie unsicher sind, welcher Makler in Hamburg für den Verkauf Ihrer Immobilie infrage kommen könnte – fragen Sie ruhig auch in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld nach Empfehlungen. Gern können Sie auch unseren kostenlosen Service in Anspruch nehmen und eine Maklerempfehlung erhalten.

5. immoverkauf24: Unsere Maklerempfehlung in Hamburg

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Immobilie in Hamburg zu veräußern, sollten Sie nicht auf die professionelle Unterstützung durch einen Makler verzichten. Sie sparen damit nicht nur viel Zeit, sondern können Ihre Immobilie sehr wahrscheinlich auch schneller und zu einem attraktiveren Preis verkaufen als es beim Verkauf auf eigene Faust möglich wäre. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie einen Makler mit hervorragender Expertise beauftragen. Unsere qualifizierten Makler vor Ort haben bereits über 300 Immobilien in Hamburg erfolgreich verkauft. Wir empfehlen Ihnen gern geeignete Partner für Ihren Verkauf – kostenlos und unverbindlich.

Bitte empfehlen Sie mir kostenlos und unverbindlich einen Makler in Hamburg für den Verkauf meiner Immobilie.

Wer soll die Maklerempfehlung erhalten?

Ihre Kontaktdaten
    
Ihre Immobilie

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Hinweis: Unsere Immobilienmakler erfüllen höchste Anforderungen an Service und Qualität. Für die Vermittlung erhält immoverkauf24 ggf. eine Provision. Für Sie als Kunde ist der Service kostenlos.
Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(61)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen

Weitere Themen in Hamburg