Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24
  2. Immobilienmakler
  3. Makler beauftragen?

Makler beauftragen?

Wer sein Haus oder seine Wohnung verkaufen möchte, stellt sich viele Fragen. Gerade wenn es um die Wahl des richtigen Maklers geht, ist die Unsicherheit groß. Auf dieser Seite geben wir Ihnen Antworten auf die folgenden, häufig gestellten Fragen.

1. Soll ich einen Makler beauftragen?

Sie sind noch nicht sicher, ob Sie einen Makler beauftragen möchten? Unser Tipp:

  • Lassen Sie einfach mal 1 oder 2 Immobilienmakler zu sich nach Hause kommen, die Ihre Immobilie bewerten und ihr Dienstleistungsangebot vorstellen.
  • Danach können Sie in aller Ruhe die Leistungen des Maklers bewerten und gegen die Kosten der Maklerbeauftragung (bei Erfolg zu zahlende Maklerprovision) abwägen.

In der Praxis entscheiden sich die meisten Eigentümer für die Beauftragung eines Maklers statt für die Eigenvermarktung. Die Hauptgründe und Vorteile für die Beauftragung eines Maklers sind:

  • Full-Service-Dienstleistung: Viele Eigentümer schätzen es, wenn Ihnen die ganze Arbeit abgenommen wird, zumal die Eigenvermarktung auch Zeit und Geld kosten würde.
  • Bessere Vermarktungschancen: Ein guter Makler kann eine Immobilie zu einem höheren Preis verkaufen, wenn er z.B. durch einen höheren Vermarktungsdruck mehr Interessenten generiert und dadurch den Preis in die Höhe treiben kann.
  • Makler als Problemlöser: Häufig treten im Verkaufsprozess Störungen auf. Mit einem erfahrenen Immobilienmakler an der Seite lassen sich diese leichter lösen (z.B. Freistellung von Schadensersatzansprüchen seitens eines Käufers durch die Haftpflichtversicherung des Maklers).

Im Endeffekt vergeben die meisten Eigentümer doch einen Maklerauftrag, weil ein Makler tagtäglich Immobilien verkauft, während der Privatmann sich in alle Themen einarbeiten muss und auch nicht über alle Instrumente verfügt (z.B. Programm um Grundrisse zu zeichnen, eigene Interessentendatenbank, Instrumente zur Bonitätsprüfung, etc.), um am Ende die gleichen Leistungen wie ein Immobilienmakler erbringen zu können. Außerdem zahlt sich die jahrelange Erfahrung eines Maklers nicht selten in bare Münze für den Eigentümer aus, weil er häufige Fehler beim Immobilienverkauf meidet.

2. Was muss ich bei der Maklerwahl beachten?

Wenn Sie sich dazu entschieden haben einen Makler für Ihren Immobilienverkauf zu beauftragen, stellt sich die Frage: Wer sollte den Maklerauftrag erhalten? Wer ist der beste Makler für mein Objekt?

Gerne sind wir Ihnen bei der Beantwortung der Frage im Rahmen unserer Maklerempfehlung behilflich.

Möchten Sie lieber selber auf die Maklersuche gehen, sollten Sie die Leistungen von Maklern in Ihrem Wohnumfeld genau vergleichen. Mindestens sollte ein Makler das folgende Leistungsspektrum anbieten:

Makler Leistungsspektrum
  • Besprechung Verkaufsziel und Verkaufsbeabsichtigung
  • Kostenlose Immobilienbewertung
  • Entwicklung Verkaufsstrategie in Absprache mit Ihnen
  • Zusammentragung aller notwendigen Unterlagen
  • Beratung Energieausweis
  • Anfertigung Verkaufsexposé
  • Vermarktung über mehrere Kanäle (Datenbank, Internet, Zeitung)
  • Organisation und Durchführung Besichtigungstermine
  • Beratung Kaufinteressenten
  • Bonitätsprüfung und Finanzierungsberatung potenzieller Kunden
  • Leitung der Verkaufsverhandlung
  • Anfertigung des Kaufvertrages
  • Begleitung des Kaufabschlusses

Wichtige Aspekte bei Maklerauswahl:

  • Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Immobilienbewertung legen. Ein serviceorientierter Immobilienmakler bietet diese nicht nur kostenlos an, er führt diese auch sehr gewissenhaft durch und stellt Ihnen weder einen zu hohen noch zu niedrigen Preis in Aussicht.
  • Weiterhin sollte Sie auf den Ruf des Maklers achten. Am wertvollsten ist eine Empfehlung eines zufriedenen Verkäufers. Hören Sie sich in Ihrem privaten Umfeld um, vielleicht haben Bekannte einen Tipp für Sie. Wenn Sie in Ihrem näheren Umfeld auf keine Erfahrungen zurückgreifen können, nutzen Sie das Internet, um mehr über einen bestimmten Makler zu erfahren. Schauen Sie sich die Internetpräsenz an, sowie sein aktuelles Verkaufsangebot. Ziehen Sie Schlüsse daraus, ob dies seriös erscheint. Wenn Sie einen guten Eindruck von einem Makler haben, kontaktieren Sie diesen telefonisch und überprüfen dadurch gleich seine Erreichbarkeit. Ein Makler sollte gut zu erreichen sein und am besten mehrere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bieten.
  • Sie sollten auch auf die Spezialisierung achten, wenn Sie einen Makler beauftragen. Es gibt Makler, die ausschließlich für Privatimmobilien oder für gewerbliche Immobilien zuständig sind. Je nach Spezialisierung verfügen die Makler über einen entsprechenden Kundenstamm. Entspricht der Kundenstamm dem Bild des potenziellen Käufers Ihrer Immobilie, haben Sie bessere Chancen, den richtigen Käufer für Ihre Immobilie zu finden.
  • Haben Sie Ihre Wahl getroffen, dann lassen Sie sich Zeit bevor Sie den Maklervertrag unterschreiben. Lesen Sie sich diesen in Ruhe durch und informieren sich diesbezüglich umfassend. Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten eines Maklervertrages, die Vor- aber auch Nachteile für Sie als Verkäufer mit sich bringen können. Möchten Sie beispielsweise, dass der Makler mit größten Engagement den Verkauf durchführt, sollten Sie einen qualifizierten Alleinauftrag mit Ihm abschließen. Dabei verpflichten Sie sich auch private Kaufinteressenten, die ausschließlich an Sie herantreten, an den Makler weiter zu vermitteln.
  • Achten Sie bei dem Maklervertrag darauf, dass insbesondere die Höhe der Maklerprovision schriftlich festgehalten ist und wie sich diese zusammensetzt. Klar definiert sein sollte, wer die Maklerprovision zahlt, der Käufer oder Verkäufer.

Hinweis von immoverkauf24:

Gute Makler bieten mehr als das hier aufgeführte Leistungsspektrum an und überzeugen durch eine hohe Servicequalität (siehe auch Maklervergleich, dort das 40-Punkte Prüfschema zum Vergleich von Maklerleistungen).

3. Welche Fragen sollte ich an einen Makler stellen?

Manche Makler treten sehr selbstbewusst auf, halten aber nicht immer was Sie versprechen. Um später keine bösen Überraschungen zu erleben, empfehlen wir Ihnen, vor einer möglichen Beauftragung konkrete Fragen an den Makler zu stellen. Machen Sie sich ein genaues Bild von der Arbeitsweise und der Servicequalität eines Maklers.

Mögliche Fragen könnten sein:

  • Ist der Makler gut zu erreichen und erscheint pünktlich zum Beratungstermin?
  • Nimmt der Makler sich ausreichend Zeit für die Bewertung und für das Beratungsgespräch?
  • Nennt er Ihnen den Wert Ihrer Immobilie erst nach vollständiger Prüfung?
  • Erklärt er Ihnen die Berechnungsmethode? Informiert er Sie über die Stärken und Schwächen Ihrer Immobilie?
  • Welche Art von Immobilien vermarktet der Makler üblicherweise?
  • Welche Referenzen kann der Makler aufweisen? Wie viele Verkäufe hat er durchschnittlich im Monat?
  • Wie hoch ist die „Erfolgsquote“ des Maklers und wie lange dauert ein Verkauf?
  • Hat der Makler konkret in Ihrem Ort auch schon Immobilien verkauft? Wie sind seine Ortskenntnisse?
  • Welche Vermarktungsstrategien und Verkaufsmethoden nutzt der Makler?
  • Würde er auch auf einen Teil seiner Maklercourtage verzichten, wenn er sonst nicht den vereinbarten „Zielpreis“ erreichen würde?
  • Betreut der Eigentümer der Maklerfirma Sie persönlich? Falls nicht, welcher Mitarbeiter würde sich konkret um Ihre Immobilie kümmern?
  • Würde der Makler Sie schon im Vorfeld unterstützen, d.h. beim Zusammentragen der Verkaufsunterlagen, Herrichten der Immobilie, etc.?
  • Was sagt Ihr Bauchgefühl? Haben Sie es mit einem Verkaufsprofi zu tun, der zudem verlässlich und sympathisch ist, so dass Sie ihm das Projekt bedenkenlos übergeben können?

Gehen Sie nach dem Gespräch mit dem Makler die Fragen nochmal durch und ziehen Sie entsprechende Rückschlüsse, inwieweit der Makler den Anforderungen entspricht. Sollten Sie nicht 100% von einem Makler überzeugt sein, nutzen Sie gerne unsere Maklerempfehlung.

4. Wie finde ich konkret für meine Immobilie den besten Makler?

Erbschaft

Gerne prüfen wir für Sie, welcher Makler konkret für den Verkauf Ihrer Immobilie geeignet ist. Selbstverständlich ist die Empfehlung unverbindlich und kostenlos. Wir empfehlen ausschließlich hochqualifizierte Immobilienmakler, die über langjährige Verkaufserfahrung in Ihrem Ortsumfeld verfügen und von vielen Kunden wiederholt positiv bewertet wurden.

Füllen Sie einfach folgendes Formular aus und wir empfehlen Ihnen unverbindlich den besten Makler aus Ihrer Region.

Einfach Formular ausfüllen – Maklerempfehlung kostenfrei und unverbindlich erhalten:

Ihre Kontaktdaten

Ihre Immobilie

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,01 von 5 Punkten (178 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)