Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch trustpilot.com
Deutschland bestes Online-Portal in der Maklervermittlung

Hausverkauf - Wie verkaufe ich mein Haus richtig?

Das eigene Haus ist oftmals der größte Vermögenswert, den man besitzt. Wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten, sollten Sie sich daher vorher ausführlich informieren. Verschenken Sie kein Geld, bereiten Sie den Hausverkauf sorgfältig vor. Welche Unterlagen benötigen Sie? Was ist bei der Vermarktung wichtig? Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen im Überblick aufbereitet. Zusätzlich finden Sie in unserem kostenlosen PDF-Ratgeber "25 Praxistipps zum Hausverkauf" weitere wertvolle Infos und Checklisten zum Thema Haus richtig verkaufen.

immoverkauf24 Info: Hausverkauf während der Corona-Pandemie

Einige Aspekte des Hausverkaufs finden während der Corona-Krise in etwas veränderter Form statt. Einen kurzen Überblick über Bewertungen, Besichtigungen und Notar-Termine während der Pandemie erhalten Sie auf der Seite Immobilienverkauf, zudem Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Auswirkung der Corona-Krise auf die Immobilienwirtschaft.

1. Hausverkauf – Fragen vor Verkaufsbeginn

Bevor der Hausverkauf konkret angegangen wird, sollten sich Hausbesitzer mit einigen grundsätzlichen Fragen beschäftigen. So sollte zunächst geklärt werden, ob die Rahmenbedingungen für einen Verkauf günstig sind. Dabei spielen zum einen das aktuelle Marktumfeld und zum anderen die steuerlichen Aspekte eine Rolle. Ein Beispiel: Wer unbedacht verkauft, obwohl die Spekulationsfrist für die Immobilie in wenigen Monaten endet, muss möglicherweise Spekulationssteuer zahlen – und die kann je nach Objekt und persönlicher Situation durchaus fünf- oder gar sechsstellig ausfallen. Ebenfalls ratsam ist es für alle, die noch einen Immobilienkredit tilgen, sich mit möglichen Kosten für die Ablösung des Darlehens zu befassen und die Finanzierung im Ganzen zu klären.

  • Ist gerade ein guter Zeitpunkt, um mein Haus zu verkaufen?
  • Wie lange wird der Verkauf in etwa dauern? Wann brauche ich das Geld?
  • Fallen bei einem Hausverkauf Steuern an? Wann ist ein Wertzuwachs zu versteuern, was muss ich in puncto Spekulationsfrist beachten?
  • Habe ich bereits eine Anschlussimmobilie? Wie finanziere ich diese?
  • Soll aus dem Verkaufserlös ein bestehendes Darlehen abgelöst werden?
  • Würde eine Vorfälligkeitsentschädigung anfallen? Wie hoch wären die Vorfälligkeitszinsen?

2. Vorbereitung des Hausverkaufs – Unterlagen & Präsentation

Ist die Entscheidung das Haus zu verkaufen erst einmal gefallen, kann es mit der Veräußerung möglicherweise sehr schnell gehen, wenn es sich um eine gefragte Immobilie handelt. Um Interessenten nicht abzuschrecken, sollten die erforderlichen Unterlagen frühzeitig gesammelt werden. Das ist auch deshalb sinnvoll, weil hierfür mitunter einiges an Zeitaufwand einkalkuliert werden muss. So liegen nach Umbauten oftmals keine aktuellen Grundrisse vor, der Energieausweis ist möglicherweise bereits abgelaufen und muss erneuert werden. Und auch die Frage, ob Renovierungsarbeiten vor dem Verkauf sinnvoll sind, kann vielfach nicht von heute auf morgen beantwortet werden. 

  • Habe ich einen Energieausweis? Welchen brauche ich? Was kostet dieser?
  • Habe ich einen aktuellen Grundbuchauszug? Wo bekomme ich diesen?
  • Sind die Grundrisse korrekt und aussagekräftig? Kann ich diese grafisch aufbereiten?
  • Sollte ich noch Renovierungsmaßnahmen durchführen? Welche? Wie viel sollte ich hier noch ausgeben?
  • Wie präsentiere ich meine Immobilie, kommt eventuell Home Staging infrage? Was sollte ich noch herrichten? Verkaufe ich möbliert?

Eine ausführliche Übersicht über alle notwendigen Verkaufsunterlagen sowie Checklisten zum kostenfreien Herunterladen und Abhaken finden Sie auf unserer Seite Hausverkauf Unterlagen.

3. Hausbewertung vor Hausverkauf

Bevor der Hausverkauf starten kann, sollten sich Hauseigentümer unbedingt einen Marktüberblick verschaffen. So wird vermieden, dass die Immobilie über oder deutlich unter ihrem Wert in den Verkauf geht. Beides birgt erhebliche Nachteile für den Eigentümer: Ein Verkauf unter Wert führt dazu, dass viel Geld verschenkt wird, das möglicherweise dringend für die Finanzierung einer neuen Immobilie benötigt wird. Und ein zu hoch angesetzter Verkaufspreis kann dazu führen, dass das Haus schnell als „verbrannt“ gilt und sich nur schwer ein Käufer finden lässt.

  • Wie kann der Wert meines Hauses seriös und kostengünstig ermittelt werden?
  • Wie läuft eine Hausbewertung ab? Wie viel ist mein Haus aktuell wert?
  • Zu welchem Preis (Verkehrswert Haus) sollte es am Markt angeboten werden? Mit Verhandlungsspielraum?

4. Vermarktung des Hauses

Angesichts der großen Nachfrage nach Wohnimmobilien in vielen Regionen stellen es sich viele Hauseigentümer spielend einfach vor, ihre Immobilie zu verkaufen. Doch dabei gilt es einiges zu bedenken: So kann ein Haus in gefragter Lage durchaus Hunderte Interessenten auf den Plan rufen – das kann schnell dazu führen, dass die Hauseigentümer mit dem Ansturm überfordert sind und strategisch falsche Entscheidungen fällen. Daher sollte auch die Vermarktung über einen Makler geprüft werden.

  • Wer ist der ideale Käufer für mein Haus? Wie finde ich diesen?
  • Habe ich Zeit, Geld, Wissen und Verkaufskanäle, um den Verkauf selbst durchzuführen?
  • Kann ich selbst ein Exposé erstellen, ein Verkaufsschild vor dem Haus aufbauen etc.?
  • Wie hoch wären Kosten und Zeitaufwand bei Eigenvermarktung?
  • Wie würde ein Makler vorgehen? Wie hoch wäre die Maklerprovision?
  • Wer bezahlt den Makler? Was ist verhandelbar?
  • Wie finde ich den richtigen Immobilienmakler? Was ist vor der Erteilung des Auftrags zu beachten?

5. Besichtigungstermine und Kaufverhalten

Wer sich ohne Makler an den Verkauf wagt, muss bei der weiteren Vorgehensweise im Rahmen des Verkaufsprozesses besonders umsichtig sein. So kann allein die Koordination der Besichtigungstermine bei einem begehrten Objekt schnell zum Vollzeitjob werden. Auch müssen die Kaufangebote genau unter die Lupe genommen werden – wer hier unvorsichtig vorgeht, riskiert schlimmstenfalls, dass ein Käufer die Immobilie nicht finanzieren kann und abspringt. Dies kann sich als heikel erweisen, wenn beispielsweise vorschnell allen anderen ernsthaften Interessenten abgesagt wurde.

  • Wer ruft alle Interessenten an und macht Termine? Wann kann/sollte besichtigt werden?
  • Zu welchen Tageszeiten lässt sich die Immobilie optimal präsentieren?
  • Wie läuft eine Besichtigung ab? Welche Fragen könnten gestellt werden – beispielsweise zur Bausubstanz etc.?
  • Worauf sollte ich bei der Immobilienbesichtigung hinweisen? Gibt es „versteckte Mängel“? Wenn ja, welche?
  • Wie verbleibt man mit den Interessenten? Wer hakt telefonisch noch einmal nach?
  • Wie hole ich konkrete Kaufangebote ein? Wie verhandelt man diese?
  • Kann ein Kaufinteressent bezahlen? Wie viel Eigenkapital hat er?
  • Hat der Kaufinteressent eine Finanzierungsbestätigung? Wer prüft den Finanzierungsnachweis?

6. Kaufvertrag und Abwicklung

Ein oder mehrere Kaufinteressenten sind gefunden – nun geht es ans Eingemachte: den Kaufvertrag und die Abwicklung. Hier ist ebenfalls Sorgfalt gefragt, damit der Kaufvertrag keine unliebsamen Überraschungen enthält. So sollte beispielsweise gut überlegt werden, wann die Immobilie übergeben wird. Wer zu früh die Übergabe vereinbart, läuft Gefahr, vorübergehend auf der Straße zu sitzen – etwa, weil die Renovierung der neuen Immobilie doch länger dauert als vermutet.

  • Welchen Notar schlage ich vor, falls der Käufer keinen Notar benennt?
  • Welche Punkte sollen im Kaufvertrag stehen (zum Beispiel: Einbauküche wird nicht mitverkauft)?
  • Auf welche rechtlichen Risiken muss ich achten (zum Beispiel: Haftung bei falschen Angaben zur Wohnfläche)?
  • Wann soll das Haus übergeben werden? Was soll im Übergabeprotokoll stehen?

7. Haus richtig verkaufen - Wie läuft der Hausverkauf ab?

Ein Hausverkauf ist nicht selten sehr zeitaufwendig und geht bereits in der Vorbereitungsphase mit viel Arbeit einher. Gerne empfehlen wir Ihnen kostenlos und unverbindlich einen seriösen Makler aus Ihrer Region, der Sie bei den einzelnen Stationen des Hausverkaufs unterstützt. Nutzen Sie hierzu unsere kostenfreie und unverbindliche Maklersuche.

Ablauf Hausverkauf
  • Immobilie besichtigen: In einem ersten Vorgespräch kann sich der Makler zunächst einen Eindruck von Ihrer Immobilie und dem Verkaufsziel machen.
  • Unterlagen aufbereiten: Ein seriöser Makler unterstützt beim Einholen der für den Verkauf Ihres Hauses relevanten bzw. gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen.
  • Immobilienbewertung: Bei einem Verkauf über einen von immoverkauf24 empfohlenen Makler, ist eine kostenlose Bewertung Ihres Hauses vor Ort inklusive. 
  • Energieasuweis beschaffen: Profitieren Sie von dem kostenlosen Energieausweis-Service unserer Makler.
  • Vermarktung: Ein guter Makler kümmert sich selbstverständlich auch um die Erstellung eines Exposés und weiterer Maßnahmen zur Bewerbung Ihres Hauses.
  • Termine mit Interessenten: Bei der Organisation und Durchführung von Besichtigungsterminen mit potentiellen Käufern profitieren Sie von dem fundierten Fachwissen und Erfahrungen unserer Makler.
  • Verkaufsverhandlungen führen: Bei Verhandlungen über den Hausverkauf mit potentiellen neuen Eigentümern werden Sie in der Regel von Ihrem Makler unterstützt.
  • Bonität des Interessenten: Üblicherweise übernimmt der Makler auch die Bonitätsprüfung der potenziellen Käufer.
  • Notartermin: Der Makler klärt die Vertragsdetails und begleitet Sie beim Gang zum Notar.
  • Objektübergabe: Auch bei der Schlüsselübergabe unterstützt der Makler Sie mit seiner Anwesenheit und erstellt ein Übergabeprotokoll.
  • Nachbetreuung: Sie haben noch Fragen? Natürlich sind unsere Makler auch nach Objektübergabe weiterhin für Sie da!

8. Hausverkauf Checkliste & Ratgeber

Diese Checkliste soll Ihnen eine erste Orientierung geben, welche Themen im Falle eines Hausverkaufs auf Sie zukommen können. Über das Formular am Seitenende können Sie sich einen Ratgeber mit konkreten Tipps zum Verkauf des Wohnhauses abfordern. Dorf finden Sie weitere Checklisten sowie konkrete Antworten auf Fragen wie diese:

Jetzt Ratgeber zum Hausverkauf abfordern

In unserem Ratgeber haben wir auf ca. 25 Seiten viele Tipps und konkrete Checklisten zum Verkauf des Hauses verständlich aufbereitet. Sie erhalten Expertentipps zur Vorbereitung, die Immobilienbewertung, die Maklerauswahl und zu den aktuellen Immobilienpreisen in Ihrer Region.

Bitte senden Sie mir den Ratgeber “25 Praxistipps zum Hausverkauf” mit Preisspiegel kostenlos und unverbindlich als E-Book zu.

Kostenlos und unverbindlich den Ratgeber anfrodern

Ihre Kontaktdaten
    

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

Ratgeber Verkehrswert und Preisspiegel
  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (543 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)