Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Wohnung verkaufen – Tipps Wohnungsverkauf

Wohnung richtig verkaufen: Hier Kostenlose Wohnungsbewertung & 25 Verkaufstipps. Ratgeber mit Checklisten & aktuellen Wohnungspreisen kostenlos zum download & mehr Infos rund um den Wohnungsverkauf.

Neben den exklusiven Tipps für Wohnungsverkäufer, die Ihnen helfen den Verkaufsprozess gut vorzubereiten und professionell umzusetzen, können Sie sich in unserem kostenlosen Ratgeber über aktuelle Immobilienpreise in Ihrer Stadt informieren. Sie erhalten hier aktuelle Informationen über absolute Preise sowie über die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen auf Grundlage der örtlichen Bodenrichtwerte.

1. Eigentumswohnung verkaufen – gewusst wie!

Eine Eigentumswohnung zu verkaufen, müsste eigentlich viel einfacher sein, als ein Haus zu verkaufen, da eine Wohnung in der Regel weniger als ein Haus wert ist. Aber so einfach ist es in der Praxis dann doch nicht. So haben z.B. viele Kaufinteressenten Fragen zum Gemeinschaftseigentum, da Sie als Verkäufer nicht nur eine Wohnung veräußern (Sondereigentum), sondern auch Anteile am Gemeinschaftseigentum.

Nicht selten scheitert ein Wohnungsverkauf daran, dass ein potentieller Käufer nicht Teil der konkreten Gemeinschaft werden will, weil er z.B. mit deren Entscheidungen in der Vergangenheit nicht einverstanden war oder weil er Sorgen hat, dass die Gemeinschaft Dinge beschließen könnte, die seinen eigenen Vorstellungen zuwiderlaufen.

2. An wen können Sie Ihre Wohnung verkaufen?

Eigentumswohnung verkaufen

Eigentumswohnungen werden häufig von Menschen gekauft, die vorher noch zur Miete gewohnt haben und jetzt Eigentum erwerben möchten. Diese Interessenten wollen z.B. für das Alter vorsorgen oder ihre monatlichen Belastungen reduzieren. Deswegen ist es wichtig, dass Sie dem Kunden darlegen können, dass er als Wohnungskäufer zwar Finanzierungs-, Verwaltungs- und Instandhaltungskosten zu tragen hat, diese aber in der Summe oftmals nicht höher als die in der Vergangenheit gezahlte Miete sind – insbesondere in der aktuellen Niedrigzinsphase und nach Abzug des Tilgungsanteils.

Am besten Sie machen für den Kunden eine konkrete Vergleichsrechnung „Kauf vs. Miete“ auf, damit er sich von seinem wirtschaftlichen Vorteil überzeugen kann. Neben Mietern sind auch Rentner eine interessante Zielgruppe, wenn diese z.B. ihr Haus nicht mehr bewohnen wollen oder können und jetzt eine altersgerechte Wohnung suchen (z.B. eine barrierefreie Wohnung, gerne mit Lift oder im Erdgeschoss, in Fußnähe zu einem Einkaufszentrum, etc.).

3. Zu welchem Preis können Sie Ihre Wohnung verkaufen?

Zunächst kann es hilfreich sein, sich die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen z.B. in Form eines Preisspiegels abzufordern und zu analysieren. Bei der Interpretation der Daten sind allerdings viele Aspekte zu berücksichtigen. Neben den beiden wichtigsten Faktoren (Lage und Zustand einer Wohnung) sollte man aber auch andere Aspekte im Blick haben, die den Immobilienpreis einer Wohnung beeinflussen.

  • Das Baujahr: Eigentumswohnungen aus den 50er, 60er und 70er Jahren werden deutlich unter den Preisen von Altbau- oder Neubauwohnungen gehandelt.
  • Die Etage: Erdgeschosswohnungen werden nicht selten 20 oder 30 % unter dem Wert einer Stockwerkswohnung verkauft, weil viele Menschen Angst vor Einbrechern haben und zudem keine dunklen oder fußkalten Wohnungen kaufen möchten.
  • Die Austrittsmöglichkeiten: Hat eine Wohnung keinen Garten oder keinen Balkon kommt es schnell zu Preisabschlägen von einigen hundert Euro pro Quadratmeter.
  • Die Zimmeranzahl: z.B. sind in vielen Großstädten derzeit 3, 4 oder 5 Zimmer Wohnungen sehr begehrt, weil nach dem Krieg vielfach kleinere Wohnungen gebaut wurden, sich die Nachfrage aber stärker zu größeren Wohnungen verschoben hat.

In jedem Fall ist es ratsam, die Wohnung vor Immobilienverkauf durch einen Experten vor Ort kostenlos bewerten zu lassen, um den wahrscheinlich erzielbaren Quadratmeterpreis vor Verkaufsstart zu ermitteln. immoverkauf24 bietet Wohnungseigentümern, die eine Verkaufsabsicht haben, eine kostenlose Immobilienbewertung vor Ort an!

4. Wohnung frei oder vermietet verkaufen?

Es macht einen großen Unterschied, ob die zu verkaufende Wohnung frei oder vermietet ist. Freie Wohnungen werden am Markt in der Regel zu höheren Preisen als vermietete Wohnungen verkauft (oft bis zu 30 %!), weil die Nachfrage nach freien Wohnungen viel höher als nach vermieteten Wohnungen ist.

Auch andere Aspekte erklären den Preisunterschied zwischen freien und vermieteten Wohnungen. So kann ein Eigentümer einer vermieteten Wohnung sich nicht einfach von seinem Mieter trennen, weil die Mieterschutzgesetze dies verhindern (Ausnahme Eigenbedarfsklage oder Zahlungsrückstand). Auch Mieterhöhungen sind durch gesetzliche Vorgaben und durch den Mietspiegel der Stadtbehörde enge Grenzen gesetzt. Weil vermietete Wohnungen unterm Strich nicht so begehrt sind, sollten Sie bei Freiwerden einer Wohnung ernsthaft deren Verkauf prüfen.

5. Was ist vor Wohnungsverkauf zu tun?

Wohnungsverkauf

Viele Eigentümer fragen sich z.B., ob sie die Wohnung vor Verkauf renovieren sollen. Die Antwort hierauf ist: es kommt darauf an! Und zwar auf sehr viele unterschiedliche Dinge. So kann eine Renovierung bei anspruchsvollen Käuferkreisen durchaus Sinn machen, weil diese für perfekte Wohnungen sehr hohe Preise bezahlen. In den meisten Fällen ist eine Renovierung aber vor Verkauf nicht notwendig, weil die Renovierung Zeit und Geld kostet und die Renovierungskosten über einen entsprechend höheren Verkaufspreis erst einmal wieder verdient werden müssen.

Manchmal kann es auch Sinn machen, nur bestimmte Dinge zu renovieren und andere nicht. Am besten lassen Sie sich im Rahmen der Immobilienbewertung zu diesen Fragen konkret beraten.

6. Verkauf der Wohnung – mit oder ohne Makler?

Wie der Hausverkauf ist auch der Verkauf einer Wohnung über einen Makler sinnvoll, vorausgesetzt, Sie entscheiden sich für einen professionellen Makler. Diesen erkennen Sie daran, dass er den Markt bestens kennt, dass er auch Kaufinteressenten berät, mit Teilungserklärungen, Wohngeldabrechnungen, etc. vertraut ist und an noch einigen anderen Kriterien. Einen geeigneten Makler finden Sie bei immoverkauf24 unter Immobilienmakler (siehe dort auch die Kriterien zur Auswahl eines Maklers unter Makler Checkliste).

Sie haben Interesse an ausführlichen und konkreten Tipps zum Wohnungsverkauf?

Bitte senden Sie mir den Ratgeber “25 Praxistipps zum Wohnungsverkauf” mit Preisspiegel kostenlos und unverbindlich als E-Book zu.

Ihre Kontaktdaten

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (382 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)