Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24
  2. Immobilienbewertung

Kostenlose Immobilienbewertung

Immobilienbewertung

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist? Wir beantworten auf dieser und den folgenden Seiten viele Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung.

Natürlich helfen wir Ihnen auch bei der konkreten Bewertung Ihrer Immobilie weiter. Sofern Sie aktuell über den Verkauf Ihrer Immobilie nachdenken, ist der Service der Immobilienbewertung kostenlos für Sie und ohne weitere Verpflichtung. Mit unserer Unterstützung erzielen Sie auf dem unkompliziertesten Weg einen optimalen Verkaufspreis für Ihre Immobilie.

Bei welchen Anlässen bietet sich eine Immobilienbewertung an?

Die häufigsten Gründe für die Bewertung einer Immobilie sind:

  • An- und Verkauf von Immobilien / Versteigerung
  • Trennung und Scheidung von Ehepartnern
  • Erbauseinandersetzungen/ -regelungen
  • Steuerliche Fragen / Vermögensfeststellungen
  • Gerichtliche Auseinandersetzungen

Im Rahmen einer Immobilienbewertung wird der sogenannte Verkehrswert einer Immobilie ermittelt. Dabei handelt es sich um den Marktwert der Immobilie, d.h. den Preis, der vermutlich im Verkaufsfall zu erzielen wäre.

Welche Verfahren der Wertermittlung gibt es?

Die Wertermittlungsverordnung sieht grundsätzlich 3 verschiedene Verfahren der Wertermittlung vor. Das Sachwertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Ertragswertverfahren. Welches Verfahren eingesetzt wird, hängt sowohl von der Art und der Nutzung der Immobilie ab, dem Anlass und Umfang der Immobilienbewertung und vom Gutachter selbst.

Hinweis von immoverkauf24:

Fragen Sie den Gutachter immer, nach welchem Verfahren er die Bewertung vornimmt, da das Bewertungsverfahren einen Einfluss auf den Wert der Immobilie hat.

Welche Rolle spielt die zu bewertende Immobilie im Rahmen der Immobilienbewertung?

Die Art einer Immobilie und deren Nutzbarkeit beeinflusst die Bewertung entscheidend. Geht es z.B. um die Bewertung eines Grundstücks, so stehen vor allem die Bebaubarkeit des Grundstücks und dessen wirtschaftliche Verwertbarkeit im Vordergrund der Bewertung. Bei einer Hausbewertung oder Wohnungsbewertung kommen weitere Aspekte wie die Bausubstanz, Sanierungsfragen oder Erweiterungsmöglichkeiten ins Spiel. Und bei vermieteten Immobilien sind Ertragsfragen entscheidend. Welche Erträge lassen sich aktuell und künftig mit welchem finanziellen Aufwand erzielen?

Wie läuft eine kostenlose Immobilienbewertung ab?

kostenlose Immobilienbewertung

Nach Beauftragung macht der Gutachter eine Bestandsaufnahme. Er studiert alle Objektunterlagen und besichtigt die Immobilie, um sich ein genaues Bild zu machen. Während der Bestandsaufnahme geht der Gutachter anhand von Checklisten die bewertungsrelevanten Punkte durch und prüft diese ab (z.B. Wie gut ist die Wärmedämmung? Ist das Dach ausbaubar? Wie entwickelt sich der Stadtteil?). Bei der Bewertung gehen alle werterhöhenden Merkmale (Mietsteigerungsmöglichkeiten) und wertmindernden Merkmale (feuchter Keller) mit in die Bewertung ein. Dann erfolgt die Festsetzung einer Wertspanne unter Berücksichtigung der aktuellen Angebots- und Nachfragesituation für vergleichbare Immobilien.

Wann benötige ich ein schriftliches Wertgutachten?

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten, benötigen Sie kein schriftliches Wertgutachten, da die Käufer dieses sowieso nicht akzeptieren würden und sich ihre eigenen Preisvorstellungen machen. Ein schriftliches Gutachten ist immer dann sinnvoll, wenn der Wert auch gegenüber anderen Parteien (z.B. Finanzamt, Miterbe, Ex-Ehegatte, etc.) dokumentiert werden soll. Soll das Gutachten einer gerichtlichen Auseinandersetzung standhalten, ist ein sogenanntes Vollgutachten notwendig, ansonsten kann ein Kurzgutachten oder eine Stellungnahme zum Verkehrswert ausreichend sein.

Was kostet ein Wertgutachten bzw. wann ist die Immobilienbewertung kostenlos?

Schriftliche Bewertungen sind grundsätzlich kostenpflichtig. Die Höhe der Bewertungskosten richtet sich nach Umfang und Art der Bewertung. Ein einfaches Gutachten ist in der Regel für bis zu 1.000 Euro zu bekommen, während ein Vollgutachten deutlich darüber liegt (z.B. 2.000 oder 3.000 Euro). Die Kosten der Bewertung sind zwischen Auftraggeber und Gutachter frei verhandelbar, da es keine offizielle Gebührenordnung mehr gibt. Möchte ein Eigentümer seine Immobilie verkaufen, ist kein ausführliches Wertgutachten erforderlich. In diesem Fall bietet immoverkauf24 an, die Bewertung kostenlos durchzuführen. Der Eigentümer erhält eine qualifizierte Wertermittlung vor Ort und Hinweise zu den Vermarktungsmöglichkeiten.

Einfach Online-Formular ausfüllen – Wertermittlung kostenfrei und unverbindlich erhalten:

Ihre Immobilie

Ihre Kontaktdaten

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Immobilienbewertung Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten 0 (566 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)