Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Januar 2013 - Neues Hoch bei Scheidungen belebt den Immobilienverkauf

Neues Hoch bei Scheidungen belebt den Immobilienverkauf

Hausverkauf nach Scheidung

Bei immoverkauf24, dem Serviceportal für den Immobilienverkauf, häufen sich derzeit die Anfragen von Kunden, die aufgrund einer Trennung ihre Immobilie verkaufen möchten.

Dr. Niels Jacobsen, Geschäftsführer von immoverkauf24, berichtet: “In den letzten Wochen konnten wir einen deutlichen Anstieg von Kunden feststellen, die sich zu den Themen Hausverkauf oder Wohnungsverkauf beraten lassen möchten. Bei einer aktuellen Umfrage unter unseren Kunden gaben 35% eine Scheidung oder Trennung als Grund für den geplanten Immobilienverkauf an.”

Nimmt die Zahl der Ehescheidungen in Deutschland zu?

In der letzten Kundenbefragung von www.immoverkauf24.de im Frühjahr 2012 war nur jeder dritte Immobilienverkauf die Folge einer Ehescheidung. Deutet diese Entwicklung darauf hin, dass die Zahl der deutschen Ehescheidungen sich auf ein erneutes Hoch zubewegt?

Ein Blick auf die zuletzt veröffentlichte Scheidungsstatistik des Statistischen Bundesamtes zeigt: Nach dem Spitzenwert vom Jahr 2003, in dem fast 214.000 deutsche Ehen geschieden wurden, setzte zunächst eine rückläufige Entwicklung ein, allerdings nur bis 2007. Seither ist wiederum eine Umkehr des Trends zu beobachten. Allein in 2011 wurden in Deutschland jeden Tag durchschnittlich 514 Ehen geschieden.

Was passiert nach der Scheidung mit der gemeinsamen Immobilie?

Die “normalen” Scheidungen erfahren natürlich nicht so viel Aufmerksamkeit wie die Trennungen der prominenten Ehepaare Wulff und van der Vaart. So erklärt es sich auch, dass der Trend zu mehr Ehescheidungen noch nicht in den Fokus der breiten Öffentlichkeit geraten ist. Dabei haben die meisten ganz ähnliche Probleme wie die Promipaare: Bleibt einer der Partner in der gemeinsamen Immobilie wohnen und zahlt den Ex-Partner entsprechend seinem Miteigentumsanteil aus? Oder ist es nicht doch besser, die Immobilie an einen Dritten zu verkaufen? Wovon hängt dies ab und was sollte bei dieser Entscheidung beachtet werden? Immerhin geht es um viel Geld: Dr. Niels Jacobsen nennt weitere Zahlen aus der aktuellen Kundenbefragung von immoverkauf24: “Bei 45% der Scheidungen wollen die Ex-Partner das gemeinsame Haus verkaufen, bei 34% geht es um den Verkauf einer Eigentumswohnung.”

Auf die richtige Bewertung der Immobilie kommt es an

Um eine konkrete Vorstellung von der Höhe des aufzuteilenden Immobilienvermögens zu bekommen, ist der erste sinnvolle Schritt, den Verkehrswert der Immobilie kompetent und marktgerecht ermitteln zu lassen. Das raten auch die Scheidungsanwälte, denn erst wenn bekannt ist, welcher Erlös mit dem Immobilienverkauf erzielt werden kann, können die Ex-Partner weitere Entscheidungen treffen.

immoverkauf24 bietet als besonderen Service eine kostenlose Immobilienbewertung vor dem Verkauf an. Die Hausbewertung oder Wohnungsbewertung wird von qualifizierten Fachleuten durchgeführt und liefert eine wichtige Orientierung und Entscheidungsgrundlage für die Eigentümer.