0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

{$input.heroheader-text}{$input.heroheader-text-small}

Was möchten Sie bewerten?

Woh­nung
Haus
Grund­stück
Gewer­be

Welchen Haustyp möchten Sie bewerten?

Einfami­lienhaus
Mehrfami­lienhaus
Reihen­haus
Doppelhaus­hälfte

Welches Grundstück möchten Sie bewerten?

Baugrund­stück
Bauerwar­tungsland
Gewerbe­grundstück
Agrarflä­che

Welche Gewerbeimmobilie möchten Sie bewerten?

Büro
Gastge­werbe
Fabrik / Produk­tion
Hotel

Welcher Wohnstatus liegt vor?

Selbst be­wohnt
Frei
Vermie­tet
Teilwei­se vermie­tet

Welcher Nutzungsstatus liegt vor?

Selbst ge­nutzt
Frei
Vermie­tet
Teilwei­se vermie­tet

Ist das Grundstück bebaubar?

Ja
Einge­schränkt
Nein
Unbe­kannt

Wie hoch ist die Nettojahresmiete des Objekts?

< 1000 €
> 30000 €
Oder direkt hier eingeben:
Nettojah­resmiete

Wie groß ist die Wohnfläche?

< 20 m²
> 300 m²
Oder direkt hier eingeben:
Wohnflä­che

Wie groß ist die Grundstücksfläche?

< 100 m²
> 2500 m²
Oder direkt hier eingeben:
Grundstücks­fläche

Wie groß ist die Fläche der Gewerbeimmobilie?

< 30 m²
> 900 m²
Oder direkt hier eingeben:
Gewerbe­fläche

In welcher Region befindet sich das Objekt?

Straße
PLZ
Ort
Karte lädt

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Wer soll die Bewertung erhalten?

{$input.hinweis-me}

JETZT BEWERTUNG ERHALTEN

Ihre Immobilienbewertung

100 % kostenlos

100 % unverbindlich

sichere Datenübertragung

Vielen Dank. Wir haben Ihre Anfrage erhalten!

In wenigen Augenblicken erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link. Nach der Bestätigung setzen wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung!

Wann wurde die Immobilie gebaut?

< 1900
2020
Oder direkt hier eingeben:
Bau­jahr

In welchem Zustand befindet sich das Objekt?

Renovie­rungs­bedürftig
Ge­pflegt
Neuwer­tig

Gibt es einen Balkon oder eine Terrasse?

Balkon
Terras­se
Balkon & Terras­se
Weder noch

Individuelle Bewertung Ihrer Immobilie

Wertermittlung durch Experten vor Ort

Kostenlos und unverbindlich

Wie viel bekomme ich für mein Haus in Hamburg?

  • kostenlose Immobilienbewertung
  • präzise Wertermittlung
  • unverbindliche Beratung von Experten

Hausverkauf in Hamburg – So gehen Sie richtig vor

Bei einem Hausverkauf in Hamburg sind aktuell sehr gute Preise zu erzielen. Der Markt für Einfamilienhäuser oder Reihenhäuser in Hamburg ist leergefegt, das Angebot kann der Nachfrage kaum standhalten. Erfahren Sie hier, wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten und welche Hamburger Stadtteile besonders begehrt sind.

1. Angebotspreise für den Hausverkauf in Hamburg

Der Hamburger Immobilienmarkt ist seit Jahren geprägt von einem begrenzten Angebot, das auf eine hohe Nachfrage trifft. Entsprechend haben sich die Immobilienpreise in Hamburg entwickelt: Im 3. Quartal 2021 lagen die Angebotspreise für Häuser bei durchschnittlich 5.227 Euro pro Quadratmeter – das ist eine Steigerung um 32,8 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Jahres 2018. Eigentumswohnungen sind etwas günstiger zu haben, ihr durchschnittlicher Angebotspreis lag bei 4.846 Euro pro Quadratmeter und ist damit um 37,3 Prozent höher als drei Jahre zuvor. (Quelle: ImmoScout24)

Die Preise für Reihenhäuser liegen in etwa zwischen diesen beiden Objektarten, während Baugrundstücke zur Errichtung von Neubauten für durchschnittlich 1.537 Euro pro Quadratmeter in mittlerer Lage veräußert werden – innerhalb von fünf Jahren stieg ihr Preis um sagenhafte 116 Prozent. (Quelle: Immobilienmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Hamburg 2021, LBS-Immobilienmarktatlas 2020 Hamburg & Umland)
In zentralen und besonders begehrten Lagen liegen die Immobilienpreise noch einmal deutlich über den genannten Durchschnittswerten, während weniger attraktive Stadtteile oder Objekte am Stadtrand günstiger als der Durchschnitt sind.

2. In welchen Hamburger Stadtteilen lohnt sich der Hausverkauf?

Sein Haus zu verkaufen ist in Hamburg grundsätzlich in den Stadtteilen nördlich der Elbe lukrativer als südlich der Elbe. So kosten Einfamilien- und Doppelhaushälften in Blankenese laut Immobilienmarktbericht des Gutachterausschusses aktuell durchschnittlich 7.961 Euro/Quadratmeter – das sind 16 Prozent mehr als vor drei Jahren. Das begehrte Eppendorf liegt bei 8.463 Euro/Quadratmeter (+ 28 Prozent mehr als vor drei Jahren), ähnlich sieht es in Winterhude mit 8.667 Euro/Quadratmeter aus (+ 24 Prozent). Die 10.000er-Schallmauer haben hingegen der elbnahe Stadtteil Othmarschen (10.904 Euro/Quadratmeter, + 53 Prozent) sowie das in Alsternähe gelegene Harvestehude (10.265 Euro/Quadratmeter, + 22 Prozent) durchbrochen. Ein durchschnittliches Haus mit 150 Quadratmeter Wohnfläche kann dort für mehr als 1,5 Millionen Euro verkauft werden.

Südlich der Elbe sieht es komplett anders aus. In Neugraben-Fischbek beispielsweise ist ein Haus mit durchschnittlich 3.376 Euro pro Quadratmeter nicht einmal halb so teuer wie in den begehrten Lagen jenseits der Elbe. Vom Preisanstieg ist der Stadtteil aber nicht ausgenommen, drei Jahre zuvor lag der Quadratmeter noch bei 2.561 Euro. Doch auch nördlich der Elbe fallen die Preise in den Randlagen Hamburgs noch relativ gering aus. In Tonndorf zum Beispiel können Eigentümer für ihr Haus bei einem Verkauf nur 4.056 Euro pro Quadratmeter erzielen (25 Prozent mehr als vor drei Jahren).

Wenn Sie wissen wollen, was Ihr eigenes Haus wert ist, hilft immoverkauf24 Ihnen gerne weiter. Wir stellen den Kontakt zu einem Experten vor Ort her, der für Sie Ihr Haus bewertet.

3. Ist aktuell der richtige Zeitpunkt, um mein Haus in Hamburg zu verkaufen?

Es gibt mehrere Gründe die aktuell für einen Immobilienverkauf in Hamburg sprechen: Aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen und fehlenden Anlage-Alternativen sind Immobilien nach wie vor eine besonders gefragte Kapitalanlage. Entsprechend hoch können die Immobilienpreise ausfallen, wenn die Nachfrage – wie in Hamburg – auf ein äußerst begrenztes Angebot trifft. Hinzu kommt, dass die Einwohnerzahl der Hansestadt auch in den kommenden Jahren steigen und der Neubausektor den Bedarf so schnell nicht auffangen können wird. Wohnraum wird also weiterhin knapp sein, was sich in hohen Preisen niederschlägt.

Experten gehen allerdings davon aus, dass die Kluft zwischen Angebot und Nachfrage ab 2024 deutlich kleiner wird – in der Folge könnten die Immobilienpreise also weniger stark steigen beziehungsweise in manchen weniger attraktiven (Rand-)Lagen sogar sinken.

Wenn Sie also aktuell mit dem Gedanken spielen, Ihre Immobilie zu verkaufen und in Hamburg leben, sollten Sie nicht länger zögern. Denn nicht zuletzt ist Ihre ganz persönliche Situation der entscheidende Faktor, wann der richtige Zeitpunkt für den Hausverkauf gekommen ist.

  • Passt das große Eigenheim nicht mehr zu Ihren Bedürfnissen, weil die Kinder ausgezogen sind?
  • Planen Sie den Umzug in eine andere Stadt?
  • Können Sie die Rate Ihrer Baufinanzierung nicht mehr bedienen?

All das sind mögliche Gründe, den Immobilienverkauf in die Wege zu leiten – unabhängig davon, wie die Immobilienpreise aussehen.

4. Haus verkaufen in Hamburg mit immoverkauf24 – wie ist der Ablauf?

Ein Hausverkauf in Hamburg ist eine komplexe Angelegenheit. Zum einen liegt das am Hamburger Immobilienmarkt, der große regionale Unterschiede aufweist, zum anderen am Verkaufsprozess selbst.

immoverkauf24 kann Ihnen dabei helfen, den Verkauf so schnell und unkompliziert wie möglich über die Bühne zu bringen. Sie müssen einfach nur unser Formular ausfüllen und darin die Details zu Ihrer Immobilie (z. B. Baujahr, Wohnfläche, Adresse) angeben. Wir melden uns dann bei Ihnen und vermitteln den passenden Immobilienexperten mit lokaler Kenntnis.

Dieser Experte wird Sie durch die gesamten Phasen des Verkaufsprozesses begleiten und dafür sorgen, dass Ihr Hausverkauf in Hamburg am Ende erfolgreich ist. Sie erhalten in folgenden drei Phasen Unterstützung:

  • Vorbereitungsphase

Diese Phase steht ganz zu Beginn und nimmt eigentlich bereits den größten Raum ein. Sie besteht aus der korrekten Immobilienbewertung, die der Immobilienexperte für Sie vornehmen wird, um den Verkaufspreis des Hauses festzulegen. Außerdem wird er für Sie alle erforderlichen Unterlagen beschaffen wie etwa

All diese Dokumente sind auch notwendig, um ein aussagekräftiges Exposé zu erstellen, damit das Objekt zum Beispiel auf einem Immobilienportal beworben werden kann.

  • Vermarktungsphase

Die Vermarktung ist der praktische Teil des Verkaufsprozesses. Zu ihr gehören Besichtigungstermine mit Kaufinteressenten organisieren und durchführen, Verkaufsverhandlungen führen sowie die Bonität von potenziellen Käufern überprüfen. All dies wird der von uns vermittelte Experte für Sie erledigen.

  • Abwicklungsphase

Ist ein Käufer für das Haus gefunden, ist das Ziel erreicht. Jetzt steht die Unterzeichnung des Kaufvertrags beim Notar an, die Objektübergabe sowie die Nachbetreuung des Käufers. Auch hier ist unser Immobilienexperte immer an Ihrer Seite und garantiert den bestmöglichen Ablauf.

5. Welche Kosten fallen beim Immobilienverkauf in Hamburg an?

Nicht nur der Käufer, sondern auch der Verkäufer muss mit Kosten rechnen, wenn er seine Immobilie verkauft. In Hamburg sind das grundsätzlich betrachtet die gleichen Kostenpunkte wie anderswo, lediglich die Höhe der Ausgaben variiert von Bundesland zu Bundesland. Hier eine Übersicht:

  • Maklerprovision: Die Maklerprovision muss seit dem neuen Maklergesetz, das Ende 2020 in Kraft getreten ist, in der Regel von Käufer und Verkäufer in gleicher Höhe getragen werden. Beide tragen also 50 Prozent der Gesamtkosten, die in Hamburg bei 6,25 Prozent des Kaufpreises liegen.
  • Immobilienbewertung: Beauftragen Sie einen Experten zur Wertermittlung oder benötigen Sie gar ein gerichtsfestes Wertgutachten, beispielsweise weil es zu einem Rechtsstreit um die Immobilie kommt, müssen Sie mit Extrakosten rechnen, die vom Verkehrswert der Immobilie abhängig sind. Entscheiden Sie sich für einen Immobilienverkauf mit einem von uns vermittelten Immobilienexperten, ist die Wertermittlung für Sie kostenlos.
  • Energieausweis: Ein Energieausweis ist bei einem Hausverkauf in Hamburg Pflicht. Die Kosten liegen zwischen 50 und 100 Euro für einen Verbrauchsausweis und 400 bis 500 Euro bei einem Bedarfsausweis. Wenn Sie einen von uns empfohlenen Immobilienmakler mit dem Immobilienverkauf beauftragen, ist der Energieausweis für Sie kostenlos.
  • Löschung Grundschuld: In manchen Fällen entscheiden sich Eigentümer dazu, vor dem Hausverkauf mögliche Grundschulden löschen zu lassen. Die Kosten der Löschung richten sich nach dem Verkehrswert der Immobilie.
    • Hinweis: Sie sollten allerdings prüfen, ob die Löschung der Grundschuld wirklich notwendig ist, denn Sie können die Grundschuld auch im Grundbuch stehen lassen und sie auf den Käufer übertragen. Zwar sind die Kosten für die Löschung vergleichbar mit der einer Übertragung, für den Käufer wäre die Eintragung einer komplett neuen Grundschuld jedoch deutlich teurer.
  • Vom Käufer getragen werden Grunderwerbsteuer (in Hamburg 4,5 Prozent des Kaufpreises), Kosten für die Eintragung ins Grundbuch und Notarkosten.

Eine Übersicht zu weiteren möglichen Kosten beim Immobilienverkauf gibt es auf unserer Seite Hausverkauf Kosten.

6. Immobilie verkaufen in Hamburg – Privat oder mit Makler?

Überlegen Sie, Ihren Hausverkauf in Hamburg auf eigene Faust abzuwickeln? Dann sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass das ein aufwändiges Vorhaben ist. Zum einen müssen Sie die gesamten erforderlichen Verkaufsunterlagen selbstständig beschaffen, die Immobilie in Hamburg bewerten lassen, die Vermarktung durchführen und den Verkauf abwickeln – siehe unter Punkt 4. Für all das benötigen Sie

  • Immobilienfachwissen
  • Kenntnisse des Hamburger Immobilienmarkts
  • Kontakt zu Kauftinteressenten
  • sehr viel Zeit
Makler in Ihrer Nähe finden

Wir finden den passenden Immobilienmakler in Hamburg für Sie mit lokaler Expertise vor Ort in der Hansestadt!

Ihre Maklerin in Bergedorf
Ihre Maklerin in Eimsbüttel
Ihr Makler in Altona
Ihre Maklerin in Bergedorf
Ihre Maklerin in Eimsbüttel
Ihr Makler in Altona

Wenn Sie anderweitig beruflich eingespannt sind und weder Zeit noch Lust haben, sich tief in das Thema Immobilienverkauf einzuarbeiten, wird es sehr schwer werden, Ihre Immobilie am Ende erfolgreich zu verkaufen. Wir empfehlen deshalb, auf die sachkundige Unterstützung eines Immobilienmaklers aus Hamburg zu setzen. Er wird Ihren Hausverkauf in Hamburg von Anfang bis Ende begleiten, alle erforderlichen Schritte für Sie erledigen und aufgrund seines großen Fachwissens dafür sorgen, dass Ihr Haus zum optimalen Verkaufspreis den Besitzer wechselt.

Sie haben weitere Fragen zum Hausverkauf in Hamburg? 

Dann wenden Sie sich gerne an unseren Kundenservice. Unser Hamburger Team aus über 30 qualifizierten Immobilienfachleuten steht Ihnen Rede und Antwort zu all Ihren Fragen rund um Ihre Immobilie - und das natürlich kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Nancy Gahi

So erreichen Sie uns:
Gasstraße 18, 22761 Hamburg

040 30039650
Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(16)

Bewertung dieser Seite: 4.75 von 5 Sternen

» Das könnte Sie auch interessieren: