0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

Haus verkaufen mit Makler - so funktioniert's

Sie möchten Ihr Haus verkaufen und überlegen, ob Sie einen Immobilienmakler beauftragen oder es auf eigene Faust versuchen? Erfahren Sie hier, warum ein Makler oftmals die bessere Wahl ist und wie Sie den richtigen Makler für Ihren Hausverkauf finden.

Makler in Ihrer Nähe finden

Wir arbeiten mit rund 500 zuverlässigen Maklern deutschlandweit erfolgreich zusammen.

Ihr Makler in Berlin
Ihre Maklerin in München
Ihr Makler in Hamburg
Ihr Makler in Berlin
Ihre Maklerin in München
Ihr Makler in Hamburg

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Immobilienmakler wickelt den Hausverkauf für Sie von Anfang bis Ende ab.
  • Die größten Vorteile eines Maklers sind seine Erfahrung, Professionalität und Kenntnis des Immobilienmarkts.
  • Aufgrund der Expertise eines Immobilienmaklers lässt sich beim Hausverkauf oftmals ein höherer Verkaufspreis erzielen.

1. Welche Leistungen bietet ein Immobilienmakler beim Hausverkauf?

Sie möchten Ihr Haus verkaufen? Ein Makler kann Sie dabei vom Anfang bis zum Ende des gesamten Verkaufsprozesses unterstützen. Sie müssen lediglich die relevanten Informationen zum Haus liefern – den Rest erledigt er für Sie.

Im Detail sind das folgende Leistungen:

  • Vorbesprechung Verkaufsziel: Hier klärt der Makler mit Ihnen beispielsweise, wie schnell das Haus verkauft werden soll oder ob Sie eine andere bzw. kleinere Immobilie nach dem Verkauf benötigen.

  • Kostenlose Immobilienbewertung: Hier ermittelt der Makler den Verkehrswert der Immobilie, um einen Verkaufspreis bzw. Angebotspreis festlegen zu können.

  • Zusammentragen aller verkaufsrelevanten Unterlagen: Neben dem Grundbuchauszug sind das unter anderem der Grundriss, die Flurkarte, der Energieausweis und Angaben zur Wohnfläche. Die komplette Übersicht finden Sie auf unserer Seite Wohnungs- und Hausverkauf – Unterlagen für den Immobilienverkauf inkl. Checklisten.

  • Erstellung eines Verkaufsexposés

  • Vermarktung des Hauses (unter anderem über Immobilienportale)

  • Durchführung von Besichtigungen

  • Bonitätsprüfung der Kaufinteressenten
  • Übernahme der Verkaufsverhandlungen

  • Begleitung zum Notartermin zur Unterzeichnung des Kaufvertrags

  • Übergabe des Hauses an den neuen Eigentümer

2. Haus verkaufen mit Makler - Das ist der Ablauf

Der Hausverkauf mit einem Makler lässt sich in insgesamt drei Phasen zusammenfassen, wie die folgende Übersicht zeigt:

1. Vor dem Verkauf

In dieser Phase dreht sich alles um die Suche nach einem passenden Makler. Wenn Sie nicht wissen, an wen Sie sich wenden können, ist immoverkauf24 die richtige Adresse für Sie. Wir vermitteln Ihnen einen passenden Immobilienmakler aus Ihrer Region, der über fundierte Kenntnisse des lokalen Immobilienmarkts verfügt. Mit ihm können Sie einen Maklervertrag abschließen, um den Verkauf zu starten. 

Wichtig: Für den Makler fallen an dieser Stelle noch keine Kosten an, denn ein Maklervertrag ist laut Bürgerlichem Gesetzbuch kein Dienstvertrag. Erst im Erfolgsfall – also bei Verkauf des Hauses – wird eine Zahlung fällig. Dabei handelt es sich um die Maklerprovision, die sich Käufer und Verkäufer in der Regel teilen.

2. Während des Verkaufs

Die Leistungen, die beim Prozess des Haus-Verkaufens vom Makler erbracht werden, haben wir unter Punkt 1 bereits ausführlich erläutert. Sie bilden die hauptsächliche Tätigkeit eines Maklers beim Hausverkauf ab.

3. Nach dem Verkauf

Ist der Kaufvertrag unterzeichnet und Ihr Haus verkauft, hat der Makler seine Arbeit erfolgreich erledigt. Trotzdem stehen noch einige letzte Schritte an. Zu ihnen gehören die Hausübergabe inklusive der Erstellung des Übergabeprotokolls. Hierbei hält der Makler unter anderem die Zählerstände und den Zustand der Immobilie fest. Ist auch das abgehakt, steht der Zahlung der Maklerprovision nichts mehr im Wege. Im Regelfall trägt der Käufer die eine Hälfte der Provision und der Verkäufer die andere. Grundsätzlich ist die Provision bereits bei Zustandekommen des notariell beurkundeten Kaufvertrags fällig. Ihre Höhe ist zuvor schriftlich im Maklervertrag festgehalten worden.

3. Vorteile und Nachteile beim Hausverkauf mit Makler

Jedem Eigentümer steht es frei, selbstständig zu entscheiden, ob er sein Haus verkauft und einen Makler einschaltet oder versucht, ganz ohne Immobilienmakler den Hausverkauf abzuwickeln. Wir geben einen Überblick der Vor- und Nachteile eines Hausverkaufs mit Makler.

Vorteile eines Maklers Nachteile eines Maklers
  • Makler hat langjährige Erfahrung am Immobilienmarkt und kennt das regionale Marktgefüge

 

  • Makler übernimmt den gesamten Verkaufsprozess von Anfang bis Ende, wodurch Sie viel Zeit und Mühe sparen

 

  • Er schätzt den Wert Ihrer Immobilie korrekt ein

 

  • Er kann das Haus professionell vermarkten; in vielen Fällen verfügt er über eine Datenbank mit Kaufinteressenten, die er gezielt ansprechen kann

 

  • Aufgrund seiner Erfahrung und seines Netzwerks kann der Immobilienmakler den Hausverkauf in der Regel schnell abwickeln und einen optimalen Verkaufspreis erzielen
  • Durch den Makler entstehen Kosten, da auch der Verkäufer die Maklerprovision mittragen muss

 

  • Aus Käufersicht ist ein Angebotspreis ohne Maklerprovision attraktiver

 

  • Der Eigentümer kann den Verkaufsprozess nicht eigenständig steuern

Wie aus der Tabelle ersichtlich ist, punktet ein Makler beim Hausverkauf vor allem mit Sachkenntnis, Professionalität und seiner großen Erfahrung. Diese Aspekte sind bei einem Hausverkauf besonders wichtig, schließlich wollen Sie als Eigentümer nicht irgendetwas verkaufen. Mit dem Verkauf Ihres Eigenheimes verkaufen Sie in der Regel auch Ihr größtes Besitztum, in dem Sie und Ihre Familie mitunter mehrere Jahrzehnte verbracht haben. Nachteilig sind einzig die Kosten, die beim Hausverkauf für den Makler anfallen.

  • Fazit: Ein Makler kann Sie beim Hausverkauf optimal unterstützen

Wenn Sie nicht zufällig selbst ein Immobilienprofi sind und mit dem Immobilienmarkt Ihrer Region bestens vertraut sind, sollten Sie sich für den Hausverkauf mit Makler entscheiden. In der Gesamtschau überwiegen eindeutig die Vorteile. Ein Hausverkauf kann sich über mehrere Monate ziehen – der Makler begleitet Sie dabei von Anfang an und nimmt Ihnen alle Arbeitsschritte ab. Aufgrund seines großen Wissens können Sie Ihr Haus so zum Bestpreis verkaufen.

4. Den richtigen Makler für den Hausverkauf finden

Um sich für einen Verkauf mit oder ohne Makler zu entscheiden, müssen Sie die Argumente in Bezug auf Ihre individuelle Situation abwägen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Haus zu verkaufen, ohne einen Makler einzuschalten, müssen Sie sich allen Schwierigkeiten - von der korrekten Ermittlung des Verkehrswerts bis zur Durchführung der Immobilienbesichtigungen sowie der Kaufpreisverhandlungen - alleine stellen. In den meisten Fällen ist es die bessere Wahl, bei alldem auf die Unterstützung eines Immobilienmaklers zu setzen. So wird der Hausverkauf professionell und erfolgreich abgewickelt.

Bleibt nur die Frage, wie Sie den richtigen Makler finden – schließlich sollte er zu Ihnen und Ihrem Vorhaben passen. Er sollte den lokalen Immobilienmarkt kennen und professionell und seriös arbeiten. immoverkauf24 kann Ihnen den passenden Experten vermitteln. Wir verfügen über ein deutschlandweites Netzwerk an erfahrenen Immobilienmaklern, aus dem wir „Ihren Makler“ für den Hausverkauf auswählen.

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(154)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen