Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch trustpilot.com
Deutschland bestes Online-Portal in der Maklervermittlung
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Services
  3. News
  4. Auswirkungen des Coronavirus auf Immobilienkredite

Auswirkungen des Coronavirus auf Immobilienkredite

Finanzierung 01.04.2020 Ilka Fronia
Hausfinanzierung

Seit März 2020 steigen die Infizierungen durch das Coronavirus Covid-19 in Deutschland stark an und die Einschränkungen des alltäglichen Lebens haben auch wirtschaftliche Folgen. Immobilienkäufer mit laufenden Finanzierungen treffen Verdienstausfälle häufig besonders hart. Der Überblick, was von der Corona-Krise betroffene Kreditnehmer nun tun können.

Kurzarbeit in fast allen Branchen 

In sehr kurzer Zeit hat das Virus SARS-CoV-2 die Wirtschaft in Deutschland ausgebremst. Aufgrund des deutlich eingeschränkten gesellschaftlichen und kulturellen Lebens müssen Restaurants, Theater, Kinos, Geschäfte u.ä. schließen. Einige Unternehmen werden in diesen Zeiten sehr kreativ und bieten Alternativen an - andere Unternehmen sind jedoch von der Insolvenz bedroht und mussten bereits Kurzarbeit anmelden. 

Welche Möglichkeiten haben Immobilieneigentümer, deren Immobilienfinanzierung weiter läuft? 

Tilgungsaussetzungen & Stunden von Immobiliendarlehen möglich

Immobilienbesitzer, die durch Einkommenseinbußen wegen Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit ihre monatlichen Kreditraten nicht mehr zahlen können, haben folgende Möglichkeiten: 

  • Tilgungsaussetzung vereinbaren: Nach Absprache mit der kreditgebenden Bank kann eine Aussetzung der Tilgung über einen gewissen Zeitraum vereinbart werden. Dies bedeutet, dass nur noch die Zinszahlung zu leisten ist. Die monatliche Rate ist somit um einiges geringer und leichter zu tragen. Wichtig dabei: Durch die Tilgungsaussetzung verlängert sich die Restlaufzeit des Immobiliendarlehens
  • Tilgungssatzwechsel: Einige Banken bieten auch eine Reduzierung des Tilgungssatzes an. Tilgt der Darlehensnehmer normalerweise 3 Prozent seines Darlehens, so kann er nun eine Tilgung von nur noch 1 Prozent des Darlehens beantragen. Auch hier verlängert sich dann die Laufzeit des Kredits und erhöht die Gesamtkosten. 
  • Stundung des Kredits: Diese Möglichkeit bieten zurzeit einige Banken bei Ratenkrediten – also Verbraucherkrediten – an. Mit einer Stundung ist der Ausfall der kompletten Rate über einen bestimmten Zeitraum gemeint. Der Darlehensnehmer zahlt somit weder Zinsen noch Tilgung.

Alle drei Möglichkeiten sind mit den Darlehensgebern jeweils individuell abzustimmen. 

Wichtig: Mit der finanzierenden Bank sprechen, bevor es zum Kreditausfall kommt!

Ein persönliches bzw. telefonisches Beratungsgespräch mit dem Finanzierungsberater der Bank ist somit zwingend notwendig. Sollten Darlehensnehmer ihrer Zahlungsverpflichtung ohne Absprache mit der Bank nicht nachkommen, droht ein negativer Schufa-Eintrag. Einen solchen Eintrag sollte man unbedingt vermeiden, denn dieser erschwert zukünftige Kreditaufnahmen.

Für Vermieter, deren Mieteinnahmen ausbleiben, wurde ein Hilfspaket seitens der Bundesregierung beschlossen: Bis zum 30. Juni 2020 ist es möglich, die Monatsratenzahlungen auszusetzen. Dies ist jedoch lediglich eine Zahlungspause – sobald die Mieteinnahmen wieder hereinkommen, müssen auch die nichtgezahlten Raten nachgezahlt werden. 

Einen neuen Baukredit jetzt aufnehmen oder die Anschlussfinanzierung planen? 

Diese Frage stellen sich nun einige Darlehensnehmer bzw. potenzielle Immobilienkäufer. Die Hypothekenzinsen sind weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau und könnten durch die aktuelle Corona-Krise weiterhin so niedrig bleiben. Wer also keine Sorge um seinen Arbeitsplatz hat und auch nicht von Kurzarbeit bedroht ist, der kann ruhigen Gewissens jetzt die gewünschte Immobilie kaufen und einen Immobilienkredit aufnehmen. Uneinig sind sich die Experten bei den längerfristigen Prognosen: Ob sich der Abschluss eines Forward-Darlehens z.B. gerade jetzt lohnt, ist strittig. Doch bewegen sich die Darlehenszinsen schon seit längerem auf einem historisch niedrigen Niveau, was sich durch das Covid-19-Virus nicht geändert hat. Unser täglich aktualisiertes Zinstableau zum Thema "Bauzinsentwicklung" zeigt die aktuellen Zinssätze für Immobiliendarlehen. 

Tipp: Verschiedene Beratungsmöglichkeiten der Finanzierungsberater oder -vermittler nutzen

Eine persönliche Vorort-Beratung von einem Finanzierungsexperten kann zurzeit aufgrund der Kontaktbeschränkungen leider nicht stattfinden. Jedoch haben sich die meisten Banken und unabhängigen Vermittler auf Online-Lösungen eingestellt. Möglich sind z.B. Video-Beratungen als Life-Chat oder die telefonische Beratung. So können nun auch von zuhause Finanzierungsberatungsgespräche durchgeführt und verschiedene Finanzierungsangebote besprochen werden. 

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4.5 von 5 Punkten (4 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)