0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienverkauf
  3. Hausverkauf
  4. Haus verkaufen und wohnen bleiben

Haus verkaufen und wohnen bleiben: Diese Möglichkeiten gibt es

Gerade vielen älteren Immobilienbesitzern fällt ein Immobilienverkauf schwer. Sie hängen an ihrem Haus und wollen es selbst dann nicht verlassen, wenn ihre finanziellen Mittel begrenzt sind. Für sie kann das Modell, ein Haus zu verkaufen und darin wohnen bleiben eine gute Lösung sein, um ihre Immobilie zu Geld zu machen. Erfahren Sie hier, welche unterschiedlichen Optionen es gibt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer aus finanziellen Gründen einen Immobilienverkauf erwägt, aber zugleich keinesfalls aus seiner Immobilie ausziehen möchte, kann auf unterschiedliche Modelle zurückgreifen.
  • Viele dieser Modelle richten sich in erster Linie an ältere Immobilieneigentümer, da das verbleibende Lebensalter eine Rolle spielt.
  • Immobilienbesitzer sollten bedenken, dass die Möglichkeit, sein Haus zu verkaufen und darin wohnen zu bleiben, immer mit Vor- und Nachteilen verbunden ist.

1. Welche Gründe sprechen dafür, ein Haus zu verkaufen und darin wohnen zu bleiben?

Es gibt mehrere Gründe, warum sich Eigentümer von Immobilien für das Modell „Haus verkaufen und wohnen bleiben“ entscheiden. Hier die häufigsten:

  • Kapital beschaffen: Die Rente fällt zu gering aus und sie benötigen das in der Immobilie gebundene Kapital.
  • Erbe zu Lebzeiten regeln: Wer sein Erbe bereits zu Lebzeiten regeln möchte, kann sein Haus frühzeitig verkaufen und später Geld vererben anstatt die Immobilie selbst.
  • Kredite ablösen: Eigentümer benötigen Geld, weil sie bestimmte größere Kredite ablösen möchten.
  • Verantwortung abgeben: Der zeitliche oder finanzielle Aufwand für Instandhaltungen oder Sanierungen ist zu hoch.

immoverkauf24 Info:

Als Verkäufer sollten Sie beachten, dass die Unterhaltungskosten für die Immobilie unterschiedlich geregelt sind. So muss beispielsweise bei der Leibrente der neue Eigentümer sowohl für die laufende Instandhaltung aufkommen als auch für größere Sanierungsarbeiten. Wird hingegen ein Wohnrecht vereinbart, übernehmen die neuen Eigentümer lediglich die Kosten für größere Sanierungsarbeiten, während die kleineren Instandhaltungskosten von den Nutzern der Immobilie getragen werden müssen.

2. Haus verkaufen und wohnen bleiben – die unterschiedlichen Möglichkeiten

Sie wollen Ihre Immobilie zu Geld machen, sehen aber von einem regulären Immobilienverkauf ab, da Sie zu sehr an Ihren eigenen vier Wänden hängen? Dann sollten Sie sich über die unterschiedlichen Optionen eines Hausverkaufs verbunden mit dem Recht, darin wohnen zu bleiben, informieren.

Immobilienrente

Hiermit ist ein allgemeines Modell gemeint, bei dem die Immobilie gegen Zahlung einer regelmäßigen, geringen Geldsumme veräußert wird. Damit der bisherige Eigentümer in der Immobilie bleiben kann, vereinbart er mit dem neuen Eigentümer ein Wohnrecht. Mehr dazu auf unserer Seite Hausverkauf auf Rentenbasis.

Leibrente

Bei der Leibrente verkauft der Immobilienbesitzer sein Haus an einen Dritten – meist einen gewerblicher Anbieter oder ein Kreditinstitut – und erhält dafür eine wiederkehrende Rentenzahlung, die in der Regel bis zu seinem Tod geht. Über ein vertraglich vereinbartes Wohnrecht ist sichergestellt, dass der Hausverkäufer wohnen bleiben kann. Sie möchten wissen, wie hoch die Rentenzahlung ausfallen kann? Hier Leibrente berechnen!

Nießbrauch

Unter Nießbrauch bei Immobilien versteht man das Nutzungsrecht an einem Haus oder einer Wohnung, das einem nicht (mehr) gehört. Das heißt, die Immobilie wurde verkauft, aber man darf weiterhin darin wohnen oder die Erträge, die das Objekt in Form einer Miete einbringt, einbehalten.

Teilverkauf

Der Teilverkauf ist ein relativ neues Modell auf dem Immobilienmarkt. Der Immobilienbesitzer veräußert dabei nur einen Teil seines Hauses oder seiner Wohnung an einen gewerblichen Anbieter. Obwohl er einen Anteil an seiner Immobilie verkauft hat, darf er wohnen bleiben – was über ein Nießbrauchrecht abgesichert ist. Für die Nutzung der Immobilie muss er allerdings ein monatliches Entgelt an den Käufer entrichten.

Rückmietverkauf

Der Rückmietverkauf ist eine Möglichkeit, sein Haus oder seine Wohnung zu verkaufen und vom Käufer zurückzumieten. Der Verkäufer erhält den Verkaufspreis als einmalige Summe und zahlt an den Vermieter, also den neuen Eigentümer, regelmäßige Mietzahlungen. Durch ein Wohnrecht im Kaufvertrag und spezielle Regelungen im Mietvertrag kann sichergestellt werden, dass der Verkäufer weiterhin in der Immobilie wohnen kann. 

Wohnrecht

Das Wohnrecht ist ein Unterbegriff des Nießbrauchs. Es bedeutet, dass jemand über das Recht verfügt, in einer Immobilie zu wohnen, die nicht in seinem Eigentum ist und für die er auch keine Miete zahlt. In der Regel kommt das Wohnrecht dann zum Zuge, wenn Immobilieneigentümer ihr Haus verkauft haben, aber wohnen bleiben möchten.

Umkehrhypothek

Die Umkehrhypothek funktioniert nach dem Prinzip, dass der Immobilieneigentümer sein Haus oder seine Wohnung beleiht und sich dafür von einer Bank oder Versicherung eine monatliche Rente auszahlen lässt. Dabei bleibt er auch weiterhin rechtmäßiger Besitzer und darf in seinem Haus wohnen bleiben.

Was ist Ihre Immobilie wert?

Um den Wert Ihrer Immobilie korrekt einzuschätzen, ist eine gute Marktkenntnis erforderlich. Lassen Sie Ihre Immobilie daher kostenfrei von einem unserer Experten bewerten. 

Wohnfläche
ca.
Baujahr
ca.

3. Hausverkauf und wohnen bleiben: Vor- & Nachteile für Verkäufer

Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen und wohnen bleiben möchten, sollten wissen, dass dieses Vorhaben nicht nur mit Vorteilen, sondern auch mit Nachteilen verbunden ist. Hier der Überblick:

Vorteile für Verkäufer Nachteile für Verkäufer
  • Er erhält Geld durch den Verkauf, den Teilverkauf oder die Beleihung.

 

  • Er hat weniger finanziellen und zeitlichen Aufwand, da er nicht mehr für alle Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen verantwortlich ist.

 

  • Er muss nicht umziehen und kann dank des Wohnrechts in seiner gewohnten Umgebung bleiben.
  • Je nach Modell niedrigerer Verkaufspreis, da das Wohnrecht den Verkaufspreis schmälert. 

 

  • Der ehemalige Eigentümer kann über Reparaturen oder Sanierungen nicht mehr selbstständig entscheiden.

Analog dazu sollten auch Käufer einer Immobilie bedenken, dass es für sie sowohl Vor- als auch Nachteile haben kann, wenn sie ein Haus kaufen, in dem der ehemalige Eigentümer noch wohnt. Je nach Modell des Hausverkaufs inklusive dem Recht, darin wohnen zu bleiben, kann er beispielsweise einen finanziellen Nachteil erleiden, wenn der ehemalige Eigentümer länger als statistisch angenommen lebt. Auch ist für ihn nicht absehbar, zu welchem Zeitpunkt er selbst das Haus beziehen kann.

4. Wann und für wen ist es sinnvoll?

Grundsätzlich betrachtet, sind es vor allem ältere Menschen im Rentenalter, die ihre Immobilie verkaufen und wohnen bleiben möchten. Nicht umsonst werden viele Modelle auch als „Immobilienverrentung“ bezeichnet. Zudem richten sich viele gewerbliche Anbieter explizit an ältere Eigenheimbesitzer. Sinnvoll kann die Entscheidung für die Kombination „Hausverkauf und wohnen bleiben“ in folgenden Situationen sein:

  • Sie möchten Ihre Rente aufbessern bzw. eine Einmalzahlung erhalten – sofern vereinbart –, indem Sie Ihre Immobilie zu Geld machen, aber in gewohnter Umgebung bleiben möchten.
  • Das Immobiliendarlehen für Ihre Immobilie ist bereits so gut wie abbezahlt. Die meisten Anbieter der unterschiedlichen Verrentungs-Modelle akzeptieren jedoch eine Restschuld in Höhe von 20 Prozent des Immobilienwerts.
  • Selbst in jüngeren Jahren kann das Modell „Haus verkaufen und wohnen bleiben“ interessant sein, wenn der beispielsweise der Hausverkauf innerhalb der Familie geschieht oder der Eigenheimbesitzer keine Nachkommen hat und schon rechtzeitig sein Erbe regeln möchte. 

5. Fazit: Immobilie verkaufen und wohnen bleiben – eine gute Entscheidung?

Wenn Sie als Eigentümer einer Immobilie mit dem Gedanken spielen, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu Geld zu machen, aber auf jeden Fall darin wohnen bleiben möchten, können Sie unterschiedliche Modelle nutzen. Welches das beste ist, lässt sich nicht pauschal beantworten, da immer die individuelle Situation entscheidend ist. Umfassende Informationen sind deshalb unverzichtbar. immoverkauf24 kann Ihnen dabei helfen, als Basis für eine Entscheidung zunächst den Wert Ihrer Immobilie zu erfahren. Lassen Sie sich von uns einen Experten aus Ihrer Region nennen, der Ihr Haus oder Ihre Wohnung bewertet.

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(9)

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Sternen