Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Nießbrauch und Nießbrauchrecht

Nießbrauchrecht

Was bedeutet Nießbrauch? Rechte des Nießbrauchers? Unterschiede zum Wohnrecht? Haus mit Nießbrauchrecht erben / verkaufen? Wie genau? Alle Infos hier!

Unter Nießbrauch ist ganz allgemein das Nutzungsrecht an einer Sache zu verstehen. In §1030 BGB wird Nießbrauch rechtlich wie folgt definiert:

“Eine Sache kann in der Weise belastet werden, dass derjenige, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, berechtigt ist, die Nutzungen der Sache zu ziehen (Nießbrauch).”

Die häufigste Form des Nießbrauchs ist ein lebenslanges Recht, eine Immobilie zu bewohnen und alle Nutzungen daraus zu ziehen. Hiervon zu unterscheiden ist das Wohnrecht, welches lediglich das Bewohnen eines Gebäudes oder Teilen eines Gebäudes gestattet, nicht jedoch die Fruchtziehung oder den Verkauf der Immobilie.

Der Immobilieneigentümer verfügt im Wesentlichen über drei Rechte: Nutzung, Fruchtziehung und Verfügung (Verkauf) der Immobilie. Durch das Nießbrauchrecht überträgt der Eigentümer das Recht zur Nutzung und zur Fruchtziehung an einen Dritten und behält nur das Verkaufsrecht (Verfügung) für sich.

Welche Rechte hat der Nießbraucher einer Immobilie?

Grundsätzlich besteht für jeden Immobilienbesitzer die Möglichkeit im Rahmen eines Erbvertrages oder Testaments zu verfügen, dass die Kinder die Immobilie erben sollen, aber gleichzeitig die Einräumung eines Nießbrauchrechts zugunsten des Ehepartners im Grundbuch eingetragen wird.

So macht es für den Nießbrauchberechtigten auch keinen Unterschied, ob die Immobilie von den Kindern als Erben verkauft wird. Der neue Eigentümer der Wohnung oder des Hauses erwirbt die Immobilie nur inklusive des bestehenden Nießbrauchrechts und ist somit an der Nutzung der Wohnung (z.B. durch Vermietung) gehindert.

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (121 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)