Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24
  2. Services
  3. News
  4. Bedarfsausweis fällt als Energieausweis durch

Bedarfsausweis fällt als Energieausweis durch

Trends 19.10.2015 Lea Melcher
Bedarfsausweis

Schon länger steht der Bedarfsausweis in der Kritik: Die bei dem Ausweis ermittelten Daten weichen je nach Aussteller extrem voneinander ab. So auch das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Haus & Grund: In dem Test wurden zwei Gebäude ausgewählt, für die jeweils ein Bedarfsausweis angefertigt werden sollte. Je Haus wurden fünf Energieberater mit der Erstellung beauftragt. Das Ergebnis des Tests für Haus 1: Währen ein Energieberater das Gebäude als dringend sanierungsbedürftig und im tiefroten Bereich der Skala sah, kalkulierte ein anderer Berater ein Ergebnis im hellgrünen Bereich (eine exemplarische Skala finden Sie unter Energieausweis-Werte). Die Energieberater führten ihre Untersuchungen des Hauses unter gleichen Bedingungen jedoch nach unterschiedlichen zulässigen DIN Normen durch. Die verschiedenen Ergebnisse kamen bereits durch eine unterschiedliche Bemessung der Quadratmeterzahl des Hauses zustande. Bei Haus 2, einem Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten, wichen die Ergebnisse trotz einfach zu ermittelnder Fläche um bis zu 40% voneinander ab.

Folge für die Verbraucher: Verwirrung pur. Die tatsächlichen Heizkosten eines Gebäudes sind nicht anhand des Bedarfsausweises kalkulierbar, die Auswirkungen von Sanierungsmaßnahmen ebenso wenig. Schenkt man als Kauf- oder Mietinteressent einem Energieausweis Aufmerksamkeit, dann eher dem Verbrauchsausweis. Der Unterschied: Während beim Bedarfsausweis anhand der Gebäudehülle, Haustechnik etc. ein theoretischer Energieverbrauch erfasst wird, der bei “normaler” Nutzung entsteht, so wird beim Verbrauchsausweis anhand der bisherigen Verbrauchswerte kalkuliert. Eine erfahrungsgemäß zuverlässigere Aussage, auch wenn die Nutzung und somit der Energieverbrauch je nach Bewohner sich sehr unterscheiden kann.

Wer ein Haus verkaufen möchte, muss (bis auf bei wenigen Ausnahmen) einen Energieausweis vorlegen. Bei Verkauf durch einen von immoverkauf24 empfohlenen Immobilienmakler erhalten Sie den Energieausweis kostenlos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Hier teilen:

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,5 von 5 Punkten (2 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)