0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

von Ilka Fronia | Expertin für Immobilienfinanzierung

KfW-Programm 159: Altersgerecht Umbauen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hält mit dem Programm 159 – Altersgerecht Umbauen einen attraktiven Fördertopf für alle bereit, die ihre Immobilie für das Wohnen im Alter umbauen möchten. Ferner kommt das Programm auch für den Ersterwerb einer barrierefreien Immobilie infrage. Wichtig: Beim Ersterwerb müssen die Kosten für die barrierereduzierenden Maßnahmen im Kaufvertrag gesondert ausgewiesen werden. 

Welche Maßnahmen werden mit dem Kredit "altersgerecht umbauen" gefördert?

Wer Maßnahmen durchführen möchte, die dem altersgerechten Umbau dienen oder den Einbruchschutz erhöhen, erhält von der KfW ein zinsverbilligtes Darlehen. Wird beispielsweise eine Wohnung über verbreiterte Türen und niedriger angebrachte Waschbecken und WCs rollstuhlgerecht umgebaut, so sind diese Maßnahmen förderfähig. Die KfW gliedert die Maßnahmen in 7 Förderbereiche auf: 

  1. Wege zum Gebäude: Hier sind alle Maßnahmen gemeint, die den Weg zum Gebäude erleichtern
  2. Eingangs­bereich und Wohnungs­zugang: Hierzu zählen zum Beispiel der Abbau von Barrieren am Eingang der Immobilie
  3. Überwindung von Treppen und Stufen: Zu diesem Bereich zählt beispielsweise der Einbau eines Treppenlifts
  4. Raum­aufteilung und Schwellen: Maßnahmen, die zu Räumen mit mehr Bewegungsfreiheit führen zählen zu diesem Förderbereich
  5. Badezimmer: Der Einbau einer bodengleiche Dusche und auch die Modernisierung der Sanitäranlagen werden gefördert
  6. Orientierung, Kommunikation und Unter­stützung im Alltag: Zu diesem Bereich zählen Maßnahmen, die die Orientierung und Kommunikation erleichtern, wie beispielsweise der Einbau von Smarthome-Anwendungen
  7. Gemeinschafts­räume und Mehr­generationen­wohnen: Dies gilt für Wohngebäude mit mindestens 3 separaten Wohneinheiten. Gefördert wird zum Beispiel die Schaffung von gemeinschaftlichen Räumen. 

Wie sind die Konditionen?

  • Maximale Darlehenshöhe: 50.000 Euro
  • Laufzeit: mindestens 4, maximal 30 Jahre
  • Zinsbindung: 5 oder 10 Jahre
  • Sondertilgung (also eine zusätzliche Zahlung während der Zinsbindung) ist nur als gesamte Rückzahlung und mit Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich

Wie erfolgt die Tilgung dieses Förderkredits?

Je nach Darlehenslaufzeit wird anfangs 1 bis 5 Jahre nicht getilgt und es erfolgen nur Zinszahlungen. Das Darlehen muss nicht als Annuitätendarlehen mit festen Monatsraten beantragt werden. Möglich ist auch die Variante als endfälliges Darlehen, bei dem die Tilgung auf einem Schlag am Ende der Zinsbindung erfolgt.

Wie wird der Kredit "Altersgerechtes Umbauen" beantragt?

Der Antrag erfolgt nicht direkt über die KfW, sondern über eine Bank, die ihrerseits den Förderantrag stellt. immoverkauf24 ist gerne behilflich, eine Bank heraus zu suchen, die gegebenenfalls noch einen Rabatt auf die KfW Konditionen gibt. Weitere Informationen finden Sie unter KfW Kredit beantragen.

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(6)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen