Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch trustpilot.com
Deutschland bestes Online-Portal in der Maklervermittlung

Das Abzahlungsdarlehen - was es ist & wie es sich berechnet!

Bei einem Abzahlungsdarlehen handelt es sich um eine besondere und wenig bekannte Form der Immobilienfinanzierung. Im Gegensatz zur wesentlich bekannteren Darlehensart – dem Annuitätendarlehen – ist bei diesen Krediten der monatliche Rückzahlungsbetrag konstant, nicht jedoch die Gesamtrate des Kredits, welche sich aus Zins und Tilgung zusammensetzt. Dies liegt daran, dass der Zinsanteil über die Laufzeit immer stärker abnimmt, da das Darlehen laufend zurückgezahlt wird. Beim Annuitätendarlehen hingegen steigt der Tilgungsanteil in dem Maße, wie der Zinsanteil sinkt, da die monatliche Gesamtrate konstant bleibt. Unsere Grafik zeigt den Darlehensverlauf eines Abzahlungskredits: 

Abzahlungsdarlehen - Darlehensverlauf

Abzahlungsdarlehen: Was sind die Vor- und Nachteile?

Da bei Abzahlungsdarlehen eine konstante Tilgungsrate festgelegt wird, ist die monatliche Belastung anfangs sehr hoch und nimmt im Zeitverlauf ab. Oftmals wäre es aber für Bauherren umgekehrt hilfreicher, da sie anfangs vielfach den Gürtel enger schnallen müssen, weil in der Regel zahlreiche Neuanschaffungen für das Eigenheim anstehen. Aus diesem Grund beinhalten KfW-Darlehen in der Regel ein bis fünf tilgungsfreie Jahre, in denen lediglich Zinsen gezahlt werden und die Tilgung ausgesetzt wird.

Ein Vorteil des Abzahlungsdarlehens besteht jedoch darin, dass die Schulden anfangs deutlich schneller getilgt werden. Ein Beispiel zeigt dies sehr anschaulich: Die Darlehenssumme beträgt 200.000 Euro, zur Wahl steht bei 1,5% Sollzins und komplette Rückzahlung innerhalb von 15 Jahren folgende Möglichkeiten:

  • Ein Abzahlungsdarlehen mit monatlichen Tilgungsraten von 1.111 Euro. Hier beträgt die anfängliche Darlehensrate inklusive Zinsen 1.361 Euro, über die Laufzeit fällt sie auf 1.112 Euro. Die Zinsen summieren sich auf 22.625 Euro.
  • Ein Annuitätendarlehen als Volltilgungsdarlehen mit monatlichen Raten von gleichbleibend 1.241 Euro, bei denen der Zinsanteil anfangs 243 Euro und der Tilgungsanteil anfangs 998 Euro betragen. Am Ende der Zinsbindung/Laufzeit belaufen sich der Zinsanteil nur noch auf 10 EUR und der Tilgungsanteil auf rund 1.231 Euro. Die Zinskosten sind mit 23.467 Euro etwas höher.

Gerade im gewerblichen Bereich ist das Abzahlungsdarlehen eine interessante Darlehensvariante, da hier die Tilgung in den ersten Jahren der Finanzierung den Wertverlust der Investition wieder ausgleicht.  

immoverkauf24 Tipp: Gesamtkosten vergleichen

Welche Rückzahlungsvariante die günstigere ist, sollte am besten mit Hilfe eines Tilgungsplans verglichen werden, der sich durch einen Tilgungsrechner leicht erstellen lässt. 

Annuitätendarlehen oder Abzahlungsdarlehen? Vergleich hilft beim Entscheiden

Abzahlungsdarlehen finden im Bereich der Baufinanzierung kaum Erwähnung. Ein Grund dafür sind sicherlich die geringeren Zinseinnahmen, die Banken durch Abzahlungskredite erzielen. Jedoch können Sie als Darlehensnehmer bei dieser Darlehensart Zinskosten sparen, wenn Sie ein gutes Finanzierungsangebot erhalten. Sprechen Sie daher Ihren Finanzierungsberater auf ein Abzahlungsdarlehen an und vergleichen Sie die Zinskosten.

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4.75 von 5 Punkten (4 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)