Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Eigenheimfinanzierung – Ratgeber & 6 Tipps

Eigenheimfinanzierung

Vor dem Einzug in die eigenen vier Wände steht die Frage, wie die Eigenheimfinanzierung zu bewältigen ist. Da nur die wenigsten über genug Kapital verfügen dürften, um sich den Traum vom Eigenheim komplett aus eigener Tasche zu verwirklichen, ist dafür in der Regel ein Annuitätendarlehen erforderlich.

Doch an die Kreditvergabe knüpfen die Banken diverse Bedingungen, denn immerhin geht es um Beträge von 100.000 Euro und mehr. Mit einer optimalen Vorbereitung ist es aber gar nicht so schwer, ein Darlehen zu bekommen – sofern die Haushaltskasse stimmt.

Tipp 1: Haushaltsbuch führen

Da sich die Suche nach dem Traumobjekt oftmals ohnehin länger hinzieht, ist es empfehlenswert, die monatlichen Ausgaben laufend zu erfassen. So lässt sich ein guter Überblick über das monatlich verfügbare Einkommen gewinnen. Unser Haushaltsrechner liefert dann deutlich präzisere Werte als eine einfache Schätzung. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass auch immer wieder unvorhergesehene Ausgaben anfallen, die vielleicht im aktuellen Betrachtungszeitraum fehlen.

Tipp 2: Einkommen lieber vorsichtig kalkulieren

Die Baufinanzierung ist keine Kleinigkeit: Zum einen geht es um hohe Summen, zum anderen erstreckt sich die Finanzierung in der Regel über mehrere Jahrzehnte. Damit das Projekt Eigenheim reibungslos geschultert werden kann, ist es daher wichtig, beim Einkommen realistische Schätzungen vorzunehmen. Spekulationen à la "die nächste Gehaltserhöhung kommt garantiert" sollten lieber außen vor bleiben. Wichtiger ist vielmehr die Frage, ob ein vorübergehend niedrigeres Einkommen auch noch ausreichen würde, um die Darlehensraten pünktlich zu zahlen. Unterstützung für einen Kassensturz bietet unser Haushaltsrechner. Er zeigt nach wenigen Klicks, wie groß der finanzielle Spielraum für die monatlichen Darlehensraten wäre.

Tipp 3: Nicht das gesamte Eigenkapital einsetzen

Keine Frage: Je mehr Eigenkapital bei der Eigenheimfinanzierung eingesetzt wird, desto günstiger wird die Hausfinanzierung unterm Strich. Doch wer eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital vornimmt, riskiert mögliche Engpässe, wenn es zu größeren Ausgaben außer der Reihe kommt. Dies ist gerade dann wichtig, wenn der Spielraum beim monatlichen Einkommen eher gering ist.

Tipp 4: Frühzeitig Unterlagen sammeln

Die Banken verlangen eine Menge Informationen, bevor sie ein Immobiliendarlehen vergeben. Und die Nachfrage nach Immobilien ist gerade in den Metropolen hoch. Wer gut vorbereitet ist und schnell eine Finanzierungszusage für sein Traumobjekt auf den Weg bringen kann, ist daher im Vorteil. Daher gilt: Sammeln Sie die erforderlichen Unterlagen schon einmal zusammen, sobald Sie sich konkreter mit dem Thema Eigenheim befassen. Welche Unterlagen die Bank benötigt, sehen Sie anhand unserer Checkliste.

Tipp 5: Eigenheimfinanzierungsrechner nutzen und vergleichen

Wir bieten zahlreiche Rechner an, die wertvolle Informationen für die Eigenheimfinanzierung liefern. Neben dem Haushaltsrechner, der den monatlichen finanziellen Spielraum anzeigt, ermöglicht der Budgetrechner das Ermitteln des erforderlichen Darlehens. Unser Finanzierungsrechner hilft beim Bauzinsvergleich und mit dem Tilgungsrechner lassen sich verschiedene Szenarien für die Rückzahlung durchspielen.

Tipp 6: Die acht wichtigsten Fragen zur Hausfinanzierung lesen

Die hier genannten Tipps liefern erste wichtige Informationen rund um die Eigenheimfinanzierung. Welche acht wichtigen Fragen Sie sich vor der Entscheidung für die Baufinanzierung unbedingt stellen sollten, lesen Sie in unserem Bereich Hausfinanzierung.

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten (1 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)