0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

Makler in Brandenburg: Finden Sie den passenden Immobilienmakler

Sie möchten Ihre Immobilie in Brandenburg verkaufen? Dann sind Sie gut damit beraten, einen kompetenten Makler in Brandenburg mit dem Verkauf zu beauftragen. Damit Sie den bestmöglichen Verkaufspreis erzielen und schnell einen Käufer finden, ist es jedoch wichtig, ein qualifiziertes Maklerbüro in Brandenburg zu finden. Dabei unterstützen wir Sie gern – kostenlos und unverbindlich.

Makler in Ihrer Nähe finden

Wir finden den passenden Immobilienmakler in Brandenburg für Sie mit lokaler Expertise vor Ort!

Ihr Makler in Cottbus
Ihr Makler in Potsdam
Ihre Maklerin in Frankfurt (Oder)
Ihr Makler in Cottbus
Ihr Makler in Potsdam
Ihre Maklerin in Frankfurt (Oder)

Unsere Immobilienmakler in Brandenburg sind auf folgenden Gebieten spezialisiert

  • Immobilienbewertung

Unsere Makler in Brandenburg kennen sich im gesamten Bundesland aus und wissen, was jede Region auszeichnet. Damit bringen sie das nötige Rüstzeug für ein professionelles Wertgutachten für Ihre Immobilie mit.

  • Immobilienverkauf

Unsere Immobilienmakler in Brandenburg kennen sich mit den Besonderheiten der verschiedenen Märkte aus – seien es Gewerbeimmobilien, Grundstücke, Eigentumswohnungen oder Häuser.

1. So funktioniert der Immobilienverkauf mit Makler in Brandenburg

Makler Brandenburg

Das Bundesland Brandenburg gehört zur rund sechs Millionen Einwohner zählenden Metropolregion Berlin/Brandenburg und umschließt die Bundeshauptstadt wie ein Ring. Es ist unter anderem bekannt für Europas größte Filmstudios in Babelsberg und ist in 14 Landkreise sowie vier kreisfreie Städte unterteilt. Mit einer Bevölkerungsdichte von 84 Einwohnern je Quadratkilometer ist Brandenburg ein dünn besiedeltes Bundesland, wobei die Entfernung zur Millionenstadt Berlin ein wichtiger Faktor ist. Das gilt auch für die Kaufpreise für Immobilien: So beeinflusst die Entfernung und Anbindung an die Millionenmetropole in der Regel auch das Kaufpreisniveau für Immobilien, das im Schnitt bei 2.247 Euro je Quadratmeter für Eigentumswohnungen und 2.556 Euro für Einfamilienhäuser liegt.

Da die Kaufpreise für Immobilien in Brandenburg von Landkreis zu Landkreis und auch innerhalb der Regionen ein enorm breites Spektrum aufweisen, sind gute Marktkenntnisse für einen erfolgreichen Verkauf wichtig. Diese Kenntnisse sind wichtig für das Festlegen des Verkaufspreises, der weder zu hoch noch zu niedrig ausfallen darf. Versierte Immobilienmakler in Brandenburg kennen das Preisgefüge vor Ort und können daher entscheidend dazu beitragen, dass Sie einen guten Verkaufspreis erzielen.

Am obersten Ende der Kaufpreisskala liegt Potsdam, das wegen seiner Seenlandschaft, der Baudenkmäler und der guten Anbindung an die Bundeshauptstadt viele Käufer anzieht. Dort werden pro Quadratmeter im Schnitt 3.711 Euro für Wohnungen und 4.845 Euro für Häuser fällig, auch in Königs Wusterhausen liegen die Kaufpreise mit 2.757 Euro je Quadratmeter für Wohnungen und 3.212 Euro für Häuser über dem Durchschnitt. Ein ähnliches Preisgefüge weist Brandenburg an der Havel für Wohnungen auf. Am unteren Ende der Skala liegt Forst (Lausitz) mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 857 Euro für Eigentumswohnungen und 1.510 Euro für Einfamilienhäuser. In Cottbus und Frankfurt (Oder) liegt der Quadratmeterpreis wiederum bei um die 2.000 Euro für Wohnungen, Häuser kosten im Schnitt um die 2.300 Euro (Quadratmeterpreise, alle Angaben Stand 1. Quartal 2022, Quelle: Immoscout24).

Kompetente Immobilienmakler in Brandenburg bringen das für einen erfolgreichen Verkauf erforderlichen Marktkenntnisse mit und wissen, welcher Verkaufspreis in Ihrer Region angemessen ist. Darüber hinaus nehmen sie Ihnen sehr viel Arbeit ab, wie folgender Überblick der Aufgaben eines Maklers zeigt:

  • Immobilienmakler in Brandenburg kümmern sich um das Aushängeschild für Ihre Immobilie – das Exposé. Sie wissen, wie sie es gestalten müssen, um insbesondere bei den relevanten Zielgruppen für Ihre Immobilie Interesse zu wecken.
  • Erfahrene Immobilienmakler kennen das gesamte Spektrum an Vermarktungskanälen und suchen diejenigen aus, die die Zielgruppe für Ihre Immobilie am besten erreicht.
  • Makler in Brandenburg wissen, ob Sie einen Energieausweis für den Verkauf Ihrer Immobilie benötigen und kümmern sich oftmals auch darum, dieses Dokument zu beschaffen.
  • Immobilienmakler in Brandenburg wickeln den gesamten Austausch mit den Interessenten ab – angefangen beim ersten Telefonat über die Besichtigungstermine bis hin zum Versand weiterer Unterlagen und zum Klären von Detailfragen.
  • Makler unterstützen Sie bei den Verhandlungen zu den Details im Kaufvertrag – insbesondere beim Aushandeln des Kaufpreises. Wenn Sie dies wünschen, organisieren sie zudem einen Termin zur notariellen Beurkundung des Kaufvertrags.

2. Maklerprovision Brandenburg: Diese Kosten entstehen beim Verkauf in Brandenburg

Immobilienmakler in Brandenburg erhalten für ihre Dienstleistung eine Maklerprovision in Höhe von 7,14 Prozent des Kaufpreises, die Modalitäten sind im Maklervertrag festgehalten. Fällig wird die Maklercourtage jedoch erst, wenn der Verkauf notariell beurkundet wurde. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur geteilten Maklerprovision am 23. Dezember 2020 hat sich einiges für private Käufer und Verkäufer von Eigentumswohnungen oder Häusern geändert: So teilen sich beide Seiten nun die Maklercourtage je zur Hälfte. Somit zahlen Käufer heute lediglich 3,57 statt 7,14 Prozent des Kaufpreises, Verkäufer zahlen die andere Hälfte, also ebenfalls 3,57 Prozent. Da sich die Maklercourtage auf den Verkaufspreis bezieht, variiert die endgültige Summe und kann je nach Kaufpreis absolut gesehen hoch oder niedrig ausfallen. Folgende Beispielfälle zeigen dies deutlich:

Beispiel

Fall 1: Ein Immobilienmakler in Brandenburg unterstützt den Eigentümer eines 120 Quadratmeter-Einfamilienhauses in Cottbus beim Verkauf, der Käufer zahlt den ortsüblichen Quadratmeterpreis von 2.380 Euro (Stand 1. Quartal 2022, Quelle: Immoscout24). Somit beläuft sich der Verkaufspreis auf 285.600 Euro und die Maklercourtage für Käufer und Verkäufer auf je 10.196 Euro (je 3,57 Prozent).

Fall 2: In Finsterwalde wird ebenfalls mit Makler ein Einfamilienhaus mit gleicher Wohnfläche verkauft, der örtliche Durchschnittspreis liegt mit einem Quadratmeterpreis von 1.699 Euro bei insgesamt 203.880 Euro. Dann zahlen Verkäufer und Käufer jeweils 7.279 (3,57 Prozent) Maklercourtage.

3. Das müssen Sie bei der Maklerbeauftragung in Brandenburg beachten

Ein Immobilienmakler in Brandenburg kennt den Markt in- und auswendig und ist fachlich bestens qualifiziert? Das trifft im Idealfall, aber leider in seltenen Fällen auch einmal nicht zu. Um solche schwarzen Schafe zu umgehen, sollten Sie bei der Auswahl des Maklerbüros umsichtig vorgehen und sich ein präzises Bild von Maklerbüros in Brandenburg verschaffen. So ist es beispielsweise eine gute Idee, sich im Bekannten- und Verwandtenkreis nach Empfehlungen umzuhören. Ebenfalls hilfreich ist das Beachten folgender Punkte:

  • Auf welche Regionen ist der Immobilienmakler in Brandenburg spezialisiert?
  • Welche Referenzen hat das Maklerbüro vorzuweisen?
  • Welche Serviceleistungen bietet der Makler in Brandenburg an? Gehört beispielsweise ein Wertgutachten zum Leistungsumfang und unterstützt der Makler Verkäufer beim Beschaffen eines Energieausweises?
  • Seit wann besteht das Maklerbüro in Brandenburg, welche Schwerpunkte hat es hinsichtlich der Nutzungsart?
  • Wie qualifiziert ist der Immobilienmakler in Brandenburg? Kann er oder sie eine Ausbildung im Immobilienbereich vorweisen und ist beispielsweise Immobilienkauffrau oder -mann?
  • Ist der Immobilienmakler in Brandenburg Mitglied im Immobilienverband IVD?

4. Vor- & Nachteile eines Maklers in Brandenburg

Nicht immer ist der Verkauf einer Immobilie ein Selbstläufer – und vielfach kostet die Vermarktung in Eigenregie sehr viel Zeit. Denn es gilt, eine Menge Organisationstalent an den Tag zu legen und sämtliche Interessentenkontakte im Blick zu behalten, Besichtigungen durchzuführen und Rückfragen zu beantworten. Angesichts dieses Aufwands sollte der Verkauf von privat sorgfältig überdacht und der Verkauf mit Makler nicht von vornherein ausgeschlossen werden. Sinnvoller ist es vielmehr, sich einen Überblick zu den Vor- und Nachteilen einer Maklerbeauftragung zu verschaffen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Die Vor- und Nachteile eines Verkaufs mit Makler in Brandenburg im Überblick:

Vorteile eines Maklers Nachteile eines Maklers
  • Makler in Brandenburg nehmen Ihnen sehr viel Arbeit ab, weil sie den gesamten Verkaufsprozess abwickeln, bei dem es nicht mit den Besichtigungen getan ist, sondern auch weiterer organisatorischer Aufwand erforderlich ist.
  • Mit einem Immobilienmakler haben Sie eine bessere Chance auf einen guten Verkaufspreis. Ein Makler in Potsdam beispielsweise kennt den Immobilienmarkt und die lokalen Besonderheiten in Potsdam und kann diese im Verkaufsprozess und beim Festlegen des Verkaufspreises berücksichtigen.
  • Erfahrene Immobilienmakler in Brandenburg wissen, wie man professionell verhandelt und unterstützen Sie bei den Kaufpreisverhandlungen. Dies ist eine wichtige Voraussetzungen für einen erfolgreichen und zügigen Verkauf.
  • Mitunter sind Makler nicht ausreichend qualifiziert und damit nicht in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis festzulegen. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl des Immobilienmaklers in Brandenburg sorgfältig vorzugehen. Wir kennen geeignete Makler und unterstützen Sie gern bei der Suche.
  • Der Verkaufserlös fällt geringer aus, da 3,57 Prozent des Kaufpreises für die Maklercourtage abgezogen werden müssen.

Sie möchten Ihre Wohnung oder Ihr Haus verkaufen, zögern aber wegen der Kosten, einen Makler zu beauftragen? Dann sollten Sie bei Ihren Überlegungen berücksichtigen, dass Makler Ihnen helfen können, einen überdurchschnittlichen Verkaufspreis zu erzielen. Im Optimalfall erzielen Sie dann trotz der Maklercourtage unterm Strich einen höheren Verkaufspreis als beim privaten Verkauf. Das ist dann der Fall, wenn der Mehrerlös höher als die Maklergebühr ausfällt.

5. immoverkauf24: Unsere Maklerempfehlung in Brandenburg

Sie sind Eigentümer einer Immobilie in Brandenburg und möchten diese unkompliziert verkaufen? Dann ist ein qualifizierter Makler in Brandenburg eine gute Wahl. Unsere Makler in Brandenburg verfügen über das erforderliche Fachwissen und haben vor Ort bereits über 220 Immobilien erfolgreich verkauft. Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche und empfehlen Ihnen einen geeigneten Immobilienmakler für Ihren Verkauf – kostenlos und unverbindlich.

Bitte kontaktieren Sie mich für eine kostenlose und unverbindliche Empfehlung eines Maklers aus meiner Region.

Wer soll die Maklerempfehlung erhalten?

Ihre Kontaktdaten
    
Ihre Immobilie

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Hinweis: Unsere Immobilienmakler erfüllen höchste Anforderungen an Service und Qualität. Für die Vermittlung erhält immoverkauf24 ggf. eine Provision. Für Sie als Kunde ist der Service kostenlos.

Weitere Immobilienmakler in Deutschland:

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(9)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen