0800 – 100 42 15

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienmakler
  3. Maklersuche
  4. Makler Schleswig-Holstein

Makler in Schleswig-Holstein: Finden Sie den passenden Immobilienmakler

Sie möchten eine Immobilie in Schleswig-Holstein verkaufen? Dann können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie einen kompetenten Makler in Schleswig-Holstein beauftragen. Dies erhöht auch die Chance auf schnellere Vermarktung zu einem hohen Verkaufspreis. Wir kennen fachkundige Immobilienmakler in Schleswig-Holstein und unterstützen Sie kostenlos und unverbindlich bei der Maklersuche.

Makler in Ihrer Nähe finden

Wir finden den passenden Immobilienmakler in Schleswig-Holstein für Sie - vor Ort und mit lokaler Expertise!

Ihr Makler in Flensburg
Ihre Maklerin in Kiel
Ihre Maklerin in Lübeck
Ihr Makler in Flensburg
Ihre Maklerin in Kiel
Ihre Maklerin in Lübeck

Unsere Immobilienmakler in Schleswig-Holstein sind auf folgenden Gebieten spezialisiert

  • Immobilienbewertung

Unsere Makler in Schleswig-Holstein kennen sich vor Ort bestens aus. Daher können sie ein präzises Wertgutachten für Ihre Immobilie erstellen und damit eine gute Grundlage für das Festlegen eines angemessenen Verkaufspreises schaffen.

  • Immobilienverkauf

Unsere Immobilienmakler in Schleswig-Holstein wissen, wie man ein Objekt professionell vermarktet – sei es ein Einfamilienhaus, ein Doppel- oder Reihenhaus, eine Eigentumswohnung, ein Grundstück oder eine Gewerbeimmobilie.

1. So funktioniert der Immobilienverkauf mit Makler in Schleswig-Holstein

Makler Schleswig-Holstein

Deutschlands nördlichstes Bundesland Schleswig-Holstein liegt zwischen Nord- und Ostsee und präsentiert sich nicht nur landschaftlich äußerst vielfältig. Auch der Immobilienmarkt des zweitkleinsten deutschen Flächenlandes ist sehr heterogen und weist ein enorm breites Spektrum auf, was die Kaufpreise angeht. Im Landesdurchschnitt liegt der Quadratmeterpreis für Häuser bei 3.293 Euro, Sylt hingegen liegt mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 12.801 Euro nicht nur geographisch ganz weit oben. Deutlich niedriger sind die Kaufpreise hingegen im Landesinneren, so werden etwa in Rendsburg 2.653 Euro je Quadratmeter Wohnfläche gezahlt. Spürbar teurer wird es beim Hauskauf in Gemeinden mit guter Anbindung nach Hamburg: So liegt der Quadratmeterpreis für Häuser beispielsweise in Ahrensburg bei durchschnittlich 4.768 Euro (alle Angaben: Stand 1. Quartal 2022, Quelle: Immoscout24).

Fachkundige Immobilienmakler in Schleswig-Holstein können diese erheblichen Preisunterschiede einordnen und wissen, welcher Verkaufspreis für Ihre Immobilie realistisch ist. Damit schaffen sie die wichtigste Voraussetzung für einen reibungslosen Verkauf zu guten Verkaufskonditionen. Doch damit nicht genug, denn Makler nehmen Ihnen noch weitere Aufgaben ab:

  • Immobilienmakler in Schleswig-Holstein kümmern sich um ein Exposé, das sowohl Neugier weckt als auch aussagekräftig ist. Dabei lassen sie ihre Marktkenntnisse einfließen, indem sie das Exposé auf die Zielgruppe zuschneiden, die für Ihre Immobilie besonders infrage kommt.
  • Erfahrene Makler in Schleswig-Holstein kennen die bestmöglichen Vermarktungswege für Ihre Immobilie und können so einen großen Interessentenkreis gezielt ansprechen. Bei Bedarf kümmern sie sich auch um eine Home Staging-Firma, die die Immobilie optimal in Szene setzt.
  • Immobilienmakler nehmen Ihnen die gesamte Organisation rund um die Interessentenanfragen ab. Sie kümmern sich nicht nur um die Besichtigungen, sondern stehen auch jederzeit für Rückfragen der Interessenten zur Verfügung und senden ihnen auf Wunsch weiterführende Unterlagen zur Immobilie zu.
  • Makler in Schleswig-Holstein wissen, ob Sie einen Energieausweis brauchen – und welchen. Viele Makler unterstützen ihre Kunden dabei, einen neuen Energieausweis zu beschaffen.
  • Professionelle Makler stehen Ihnen zur Seite, wenn es um das Verhandeln der Details zum Kaufvertrag geht. Und sie sind Ihnen auf Wunsch auch dabei behilflich, den Notartermin zu organisieren.

2. Das müssen Sie bei der Maklerbeauftragung in Schleswig-Holstein beachten

Ein Makler in Schleswig-Holstein muss sich vor Ort auskennen und auch fachlich qualifiziert sein, um einen Immobilienverkauf erfolgreich durchzuführen. Nur mit diesem Rüstzeug sind Makler in Schleswig-Holstein in der Lage, einen passenden Verkaufspreis für Ihre Immobilie festzulegen, mit dem der Verkaufserfolg steht und fällt. In der Regel trifft dies auch zu, doch vereinzelt gibt es auch Makler, die nicht ausreichend qualifiziert sind. Um diese von vornherein auszusortieren, sollten Sie bei der Maklerauswahl einige Aspekte berücksichtigen, denn sie liefern Hinweise auf die Qualifikation des Maklerbüros. Die wichtigsten Punkte, auf die Sie achten sollten:

  • Wie steht es um die Erreichbarkeit des Maklerbüros?
  • Seit wann besteht das Maklerbüro, welche Referenzen kann der Makler vorweisen?
  • Auf welche Immobiliensegmente ist der Makler spezialisiert? Passt dieser Schwerpunkt zu Ihrer Immobilie?
  • Ist das Maklerbüro in Schleswig-Holstein in einer bestimmten Region oder Stadt tätig? Spezialisierte Makler in Lübeck, Kiel oder anderen Städten kennen sich mit dem lokalen Markt in der Regel besser aus als Makler, die Immobilienverkäufe im gesamten Bundesland übernehmen.
  • Wie steht es um die Qualifikation des Immobilienmaklers, welche Ausbildung kann er oder sie vorweisen? Positiv wäre beispielsweise ein Abschluss als Immobilienkaufmann oder -frau.
  • Ist der Makler Mitglied im Immobilienverband Deutschland (IVD)?
  • Welche Leistungen bietet der Immobilienmakler in Schleswig-Holstein an? Wie sieht es beispielsweise mit einer Immobilienbewertung oder Unterstützung beim Beschaffen eines Energieausweises aus?

3. Maklerprovision Schleswig-Holstein: Diese Kosten entstehen beim Verkauf in Schleswig-Holstein

Makler in Schleswig-Holstein erhalten für die erfolgreiche Vermittlung Ihrer Immobilie üblicherweise eine Maklercourtage in Höhe von 7,14 Prozent des Kaufpreises. Die Details zu den Konditionen legen sie im Maklervertrag fest, den Sie unterschreiben. Anders als etwa in Hamburg hat sich seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur geteilten Maklerprovision am 23. Dezember 2020 nichts geändert, was die Verteilung der Maklergebühr angeht: So war es bereits zuvor üblich, dass sich Käufer und Verkäufer die Courtage jeweils zur Hälfte teilen und somit 3,57 Prozent des Kaufpreises zahlen. Das gilt weiterhin, sofern Käufer und Verkäufer Verbraucher sind und es um den Verkauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses (Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhaus) geht. Konkret ergibt sich aus dieser Praxis eine Maklercourtage, die je nach Verkaufspreis absolut gesehen hoch oder niedrig ausfällt. Das verdeutlichen folgende Beispiele am mittleren und unteren Ende der Preisskala in Schleswig-Holstein:

Beispiel

Fall 1: Ein Makler in Schleswig-Holstein begleitet den Verkauf eines Einfamilienhauses mit 110 Quadratmetern Wohnfläche in Lauenburg zum dortigen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 2.501 Euro, der Verkaufspreis beträgt somit 275.110 Euro. Daraus ergibt sich eine Maklercourtage in Höhe von 9.821 Euro (3,57 Prozent) für Käufer und Verkäufer (Stand 1. Quartal 2022, Quelle: Immoscout 24). 

Fall 2: Ein Makler in Schleswig-Holstein, der beispielsweise ein Einfamilienhaus mit gleicher Wohnfläche in Wedel vor den Toren Hamburgs zum örtlichen Durchschnittspreis vermarktet, erhält von Käufer und Verkäufer hingegen jeweils 19.419 Euro (3,57 Prozent), weil sich der Verkaufspreis bei einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4.945 Euro auf 534.950 Euro summiert.

4. Vor- & Nachteile eines Maklers in Schleswig-Holstein

Insbesondere in gefragten Regionen Schleswig-Holsteins wie etwa den Küsten oder dem Hamburger Speckgürtel ist die Nachfrage zweifellos hoch. Doch auch in dieser komfortablen Marktlage ist der Verkauf einer Immobilie nicht automatisch ein Selbstläufer. So steht und fällt die erfolgreiche Vermarktung zu einem angemessenen Verkaufspreis mit der Festlegung des Verkaufspreises. Ein erfahrener Immobilienmakler in Kiel beispielsweise beweist hier in der Regel ein besseres Gespür für den Kieler Immobilienmarkt als Laien. Dennoch stehen manche Immobilieneigentümer einem Verkauf mit Makler skeptisch gegenüber. In jedem Fall ist es eine gute Idee, bei der Entscheidung zum Verkauf sowohl die Vor- als auch die Nachteile eines Verkaufs mit Makler zu berücksichtigen. Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

Vorteile eines Maklers Nachteile eines Maklers
  • Makler in Schleswig-Holstein nehmen Ihnen viel Arbeit ab, Sie sparen also viel Zeit. So übernehmen sie beispielsweise die Besichtigungen und organisieren auch einen Notar für Sie.
  • Makler helfen Ihnen dank ihrer Marktkenntnisse, einen angemessenen Verkaufspreis zu erzielen. Als Basis hierfür dient in der Regel die Immobilienbewertung vor dem Start der Verkaufsaktivitäten, die Makler üblicherweise kostenfrei für Sie durchführen.
  • Der Verkauf einer Immobilie ist für viele Eigentümer mit einem großen Aufwand und einer hohen emotionalen Belastung verbunden. Ein Makler unterstützt Sie im gesamten Verkaufsprozess und kann Ihnen alle wichtigen Aufgaben abnehmen.
  • Manche Makler bringen nicht die Qualifikation mit, die es für eine erfolgreiche Vermarktung zu einem angemessenen Preis braucht. Wir können Sie jedoch bei der Suche nach Maklern unterstützen, die die erforderlichen Kenntnisse haben. Dieser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich.
  • Die für den Verkäufer anteilige Maklerprovision in Höhe von 3,57 Prozent des Verkaufspreises senkt den Reinerlös.

Auf den ersten Blick geht durch die Maklerprovision ein Teil des Verkaufserlöses verloren, wenn Sie einen Makler engagieren. Doch das muss nicht automatisch heißen, dass Sie damit ein schlechtes Geschäft machen. Angenommen, Sie verkaufen Ihre Immobilie dank der Fachkenntnisse Ihres Maklers zu einem Preis, der um 15.000 Euro höher ausfällt als beim privaten Verkauf. Liegt die Maklercourtage bei 7.000 Euro, hätten Sie unterm Strich trotz dieser Kosten 8.000 Euro mehr erzielt als beim Verkauf ohne Makler.

5. immoverkauf24: Unsere Maklerempfehlung in Schleswig-Holstein

Sie planen einen zügigen und entspannten Verkauf Ihrer Immobilie in Schleswig-Holstein? Dann sind Sie mit einem kompetenten Makler gut beraten. Er nimmt Ihnen viel Arbeit ab und erhöht die Chance, schnell einen Käufer zu finden, der einen angemessenen Preis zu zahlen bereit ist. Unsere fachkundigen Makler in Schleswig-Holstein haben schon mehr als 380 Immobilien vor Ort erfolgreich verkauft. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Partner für Ihren Verkauf. Dieser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Bitte empfehlen Sie mir unverbindlich einen professionellen Makler in meiner Region:

Wer soll die Maklerempfehlung erhalten?

Ihre Kontaktdaten
    
Ihre Immobilie

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Hinweis: Unsere Immobilienmakler erfüllen höchste Anforderungen an Service und Qualität. Für die Vermittlung erhält immoverkauf24 ggf. eine Provision. Für Sie als Kunde ist der Service kostenlos.

Weitere Immobilienmakler in Deutschland:

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(2)

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Sternen